fbpx
BASKET

Cavs einfach zu stark – Atlanta scheidet aus

Das Ende war deutlicher als die Serie: Dennis Schröders Hawks haben Spiel 4 der Conference Finals mit 88:118 gegen Cleveland verloren und sind damit mit einem „Sweep“ (0:4) aus den Playoffs ausgeschieden. Nichtsdestotrotz war die Saison ein voller Erfolg, denn vor der Spielzeit hat niemand auch nur annährend für möglich gehalten, dass sich Atlanta erst die beste Bilanz der Eastern Conference sichert und dann bis ins Ost-Finale vordringt.

CLEVELAND, OH - MAY 26: LeBron James #23 of the Cleveland Cavaliers drives with the ball against DeMarre Carroll #5 of the Atlanta Hawks in the third quarter during Game Four of the Eastern Conference Finals of the 2015 NBA Playoffs at Quicken Loans Arena on May 26, 2015 in Cleveland, Ohio. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. (Photo by Gregory Shamus/Getty Images)

LeBron James und die Cleveland Cavaliers machten kurzen Prozess mit den Atlanta Hawks und schickten sie mit einem 0:4-Sweep in die Sommerpause. Foto: Getty Images

88:108 – das Ergebnis klingt bitter, Spiel 4 war es aus Sicht der Atlanta Hawks auch. Ohne die verletzten Kyle Korver (Knöchel) und Thabo Sefolosha (Bein) und mit einem angeschlagenen DeMarre Carroll (Knie; 7 P., 3 von 9 FG) und einem schwachen Al Horford (2 P., 5 Reb., 1 von 6 FG) waren die Falken von Beginn an in Cleveland auf verlorenem Posten. Nach dem 1. Viertel lagen sie mit 20:32 zurück, zur Halbzeit mit 42:59, nach dem 3. Quarter dann mit 60:85.

3 Knackpunkte

Tristan Thompson glänzte mit 16 Punkten und elf Rebounds, davon fünf offensiv. Foto: Getty Images

Tristan Thompson glänzte mit 16 Punkten und elf Rebounds. Foto: Getty Images

Die Gründe dafür sind schnell ausgemacht: Die Hawks trafen wieder schwach von außen (5 von 32 Dreier), verloren erneut deutlich das Rebound-Duell (39:56) und konnten einmal mehr LeBron James (23 P., 9 Reb., 7 Ass., 2 St.), der erneut als Anführer und Regisseur überragend agierte, nicht ausbremsen.

Beste Akteure auf Seiten der Hawks waren erneut Point Guard Jeff Teague (17 P.) und Forward Paul Millsap (16 P., 10 Reb., 5 Ass.). Die Cavs waren insgesamt das ausgeglichenere und bessere Team, neben LeBron scorten noch J.R. Smith (18 P., 10 Reb.), Kyrie Irving (16 P., 5 Ass.), Tristan Thompson (16 P., 11 Reb.), Timofey Mozgov (14 P., 7 Reb.) und Matthew Dellavedova (10 P.) zweistellig.

„Ich bin stolz auf diese Truppe. In den Playoffs lernst du immens viel und wächst unheimlich, auch bei einem Abend wie dem heutigen“ sagte der Trainer des Jahres, Mike Budenholzer, im Anschluss. „Wir gehen gestärkt und als bessere Mannschaft aus dieser Serie. Clevelands Defense war die ganze Serie sehr gut, LeBron sehr stark, wir hatten ein paar Ballverluste, die richtig weh getan haben. Es ist beeindruckend, ihn bei der Vorbereitung zu beobachten und zu sehen, wie er das Team führt, wie selbstbewusst er ist und stets daran glaubt, das richtige Play zu machen oder den richtigen Pass zu spielen. Insgesamt war es aber eine gute Saison für uns!“

Dennis Schröder

Dennis Schröder

Gute Playoffs von Schröder

Und Dennis Schröder? Der bekam von Budenholzer wie schon im komplette Spiel 3 erst kaum die Chance, auf dem Court zu glänzen. Die meisten seiner 19 Minuten auf dem Parkett bekam er in der zweiten Hälfte – als das Spiel mehr oder weniger schon gelaufen war. Mit vier Punkten und vier Assists lieferte der Nationalspieler eine durchwachsene Vorstellung ab, wobei es natürlich schwer ist zu glänzen, wenn das Spiel so vor sich hin plätschert.

Insgesamt hat Dennis aber gute Playoffs gespielt. Gegen Brooklyn und Washington lieferte der 21-Jährige in jeweils rund 20 Minuten pro Partie fast zehn Punkte im Schnitt ab. Durch seine Ausbeute gegen die Cavs (5,8 PPS, 2,5 AS in 13,3 MIN) sanken seine Playoff-Stats auf 9,0 PPS und 3,9 AS in 18,1 MIN.

Noch ein Hinweis in eigener Sache: In unserer aktuellen Ausgabe haben wir ein ausführliches Interview mit Hawks-Guard Jeff Teague.  Alle Themen von BASKET 6/2015 gibt’s hier: https://basket.de/2015/05/jetzt-im-handel-basket-62015/

Ein Interview mit Jeff Teague gibt’s in BASKET 6/2015.

Ein Interview mit Jeff Teague gibt’s in BASKET 6/2015.

Thank you
for sending!