fbpx
BASKET

Derrick Rose beeindruckt gegen Cleveland!

Ja, das war ein Vorgeschmack auf das, was uns in der neuen NBA-Saison erwarten wird: Ein hochklassiger Fight zwischen den Chicago Bulls und den Cleveland Cavaliers um die Spitzenposition im Osten. Im zurückliegenden Preseason-Game waren es schlussendlich die Cavs, die mit einem Sieg (107:98) aus der Halle gingen. Aber LeBron und Co. gingen auch mit einer gehörigen Portion Respekt in die Kabine. „Von der Teamchemie her sind die Bulls uns voraus, weil sie seit Jahren zusammenspielen und wir uns erst finden müssen“, sagte James nach der Partie.

"uncle Drew" (28 Punkte, sieben Assists) und "D-Rose" (30 Zähler, fünf Rebounds) lieferten sich ein starkes Duell (Foto: Getty Images).

„Uncle Drew“ (28 Punkte, sieben Assists) und „D-Rose“ (30 Zähler, fünf Rebounds) lieferten sich ein starkes Duell (Foto: Getty Images).

Im Fokus stand speziell das Duell Superstars. Zum ersten Mal liefen die neuen „Big-Three“ der Cavs auf, die ihr Team zum Erfolg führten: LeBron James (31 Minuten, 18 Punkte, sieben Assists, sechs Rebounds) und Kevin Love (35 Minuten, neun Zähler, 13 Rebounds) präsentierten sich dabei noch nicht so dominant. Die Last lag dadurch auf Kyrie Irving (28 Punkte, sieben Assists), der speziell in der zweiten Halbzeit aufdrehte.

„D-Rose“ überragend!

Beeindruckender war allerdings der Auftritt eines anderen Mannes, der alle anderen in den Schatten stellte: Derrick Rose! In lediglich 24 Minuten legte der 26-Jährige 30 Punkte, fünf Rebounds und drei Assists auf. Das Beeindruckende dabei: „D-Rose“ traf zwölf seiner 18 Wurfversuche, vier von fünf von der Dreierlinie und leistete sich keinen einzigen Turnover! Zudem war Pau Gasol (31 Minuten) der einzige Bulle, der mehr als 30 Minuten auf dem Platz stand – ein klares Zeichen.

Chicago hat in diesem Duell nicht mit „voller Kraft“ gespielt, sich zurückgehalten. Rose agierte zum Ende nur noch auf der Bank und hielt die Gatorade statt den Ball in der Hand. Währenddessen kämpften die Cavs um den Erfolg – und das macht Bock! Denn wie werden die Bulls und Cavs sich erste während der Saison bekämpfen, wenn sie in Form sind und es um alles geht?! Herrlich.

Das Duell zwischen „Uncle Drew“ und „D-Rose“ wird unter normalen Umständen in der neuen Saison die Eastern-Conference prägen. Der große Vorteil für Irving: Er hat mit LeBron und Love die deutlich besseren Einzelkönner an seiner Seite. Dafür hat Rose seine Teamspieler, die bedingungslos zu ihm halten und ihn unterstützen. Kollektiv gegen Star-Ensemble – wer wird gewinnen? Solange Derrick Rose sich in der Form präsentiert, die er in der bisherigen PReseason zeigt, ist dieser Fight völlig offen. Explodiert er noch und die Bulls ziehen richtig mit, müssen sich die Cavs gehörig in Acht nehmen.

Mehr zu den Bulls und Cavs, gibt’s in der aktuellen Ausgabe BASKET 11/2014, die im Handel auf euch wartet.
16-19_BAS_1114_NBA_BULLS

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!