fbpx
BASKET

Giannis: Kopfstoß für Mo Wagner

NBA-MVP Giannis Antetokounmpo wurde in der gestrigen Partie gegen die Washington Wizards des Feldes verwiesen. Grund dafür war ein Kopfstoß gegen den Berliner Moritz Wagner.
Wagner

Aua: Mo Wagner nach dem „Headbutt“ des amtierenden MVPs. (Foto: getty images)

Es ist eine Szene, die so gar nicht zu Giannis Antetokounmpo passt. Zu Beginn der zweiten Viertels zog der Grieche, wie man es gewohnt ist, von der Dreierlinie aus mit zwei mächtigen Schritten zum Korb, als sich der Berliner in Diensten der Washington Wizards ihm in den Weg stellte und ein Offensivfoul aufnahm. So sahen es jedenfalls die Coaches, die Zeitlupe zeigte ganz deutlich, dass Wagner noch nicht in Position war und so ein Blocking-Foul hätte gepfiffen werden müssen.

Darüber regte sich auch Giannis auf, der anschließend mit Wagner aneinander geriet und diesem letztlich eine Kopfnuss verpasste. Coach Mike Budenholzer hielt Antetokounmpo zurück und konnte wohl selbst nicht glauben, was er da gerade gesehen hat. Beim Stand von 35:25 wurde der Grieche zurecht des Feldes verwiesen.

Der Top-Favorit auf die MVP-Auszeichnung in diesem Jahr zeigte nach dem Spiel Reue. „Das war eine unmögliche Aktion. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich das natürlich nicht mehr so machen. Aber am Ende des Tages sind wir alle Menschen, wir machen alle Fehler. Aber du lernst aus diesen Fehlern“.

Die Bucks gewannen das Spiel letztlich auch ohne ihren Superstar mit 126:113. Für die Wizards sind die Playoff-Träume ohnehin ausgeträumt – von Giannis‘ Aktion wird Mo Wagner jedoch sicherlich auch nach dem Aufstehen am nächsten Tag noch Kopfschmerzen haben.

Thank you
for sending!