fbpx
BASKET

LeBron entscheidet L.A.-Duell

Was für ein Auftakt! In der ersten Nacht des Re-Starts blickte die Basketballwelt auf das Stadtduell um Los Angeles – und die Fans wurden in keinster Weise enttäuscht!
LeBron

LeBron James war beim Lakers-Sieg über die Clippers der entscheidende Akteur. (Foto: getty images)

Nachdem die Utah Jazz zum Auftakt die New Orleans Pelicans schlagen konnten (106:104) und Zion Williamsons Playoff-Chancen nicht unbedingt verbesserten, stand im Anschluss das Duell um Los Angeles an. Für die Lakers gaben Dion Waiters und J.R. Smith ihr NBA-Debüt. Die Clippers mussten mit Lou Williams und Montrezl Harrell auf ihre beiden besten Energizer von der Bank verzichten.

Lakers dominieren zum Start

Die Lakers dominierten angeführt von Anthony Davis (14 Punkte im 1. Viertel) den Auftakt der Partie, zur Halbzeit konnten sich die Clippers dank Kawhi Leonard, der bis zur Pause 19 Punkte erzielte, wieder heranspielen. Mit 54:52 für die Lakers ging es in die Kabine.

Nach der Pause schienen die Clippers zunächst die Oberhand zu haben, Paul George verwandelte drei Dreier innerhalb kürzester Zeit, nach einem elf-Punkte-Rückstand nahm Lakers-Coach Frank Vogel eine Auszeit, aus der sein Team mit einem 8-0-Run zurückkehrte.

LeBron mit dem Put-back

Bis zur Schlusssirene ging es hin und her, Paul George traf etwa 40 Sekunden vor Schluss einen wichtigen Dreier zum Ausgleich. Mit noch 12,8 Sekunden auf der Uhr war es dann aber LeBron James, der das Spiel entschied: Nach einem verfehlten Wurf aus der Mitteldistanz schnappte sich der „King“ den eigenen Rebound und legte den Spalding zum 103:101-Endstand im Korb ab. Anschließend beeindruckte er noch mit Mann-gegen-Mann-Defense gegen Kawhi Leonard, dem James keine aussichtsreiche Möglichkeit mehr zum Abschluss ließ.

Für die Lakers kam Anthony Davis auf 34 Punkte, Paul George war bei den Clippers der Topscorer (30 Zähler). Das bewegendste Bild ereignete sich vor dem Tip-Off: Mit „Black Lives Matter“-T-Shirts knieten Spieler und Coaches während der Nationalhymne. „Wir dürfen in diesen Zeiten keine Sekunde den Fuß vom Gaspedal nehmen und müssen weiterhin in aller Form auf die Ungerechtigkeiten in unserem Land aufmerksam machen“, sagte LeBron James nach der Partie.

 

 

Thank you
for sending!