BASKET

Traden die Lakers Kuzma?

Kuzma

Kyle Kuzma wurde 2018 ins Rookie-First-Team (Foto: Getty Images).

Kehrtwende bei den Los Angeles Lakers. Offensichtlich denkt man bei der Traditionsfranchise von der Westküste doch über einen Trade von Kyle Kuzma nach. So sollen gleich mehrere Teams am 24-Jährigen interessiert sein. Als heißester Kandidat gelten derzeit die Sacramento Kings.

Laut Marc Stein von der New York Times sind die Kings gewillt mit den Lakers Trade-Gespräche rund um die Personalie Kyle Kuzma aufzunehmen. Allerdings wissen die Kings, dass sie in einem Deal für den talentierten Youngster mindestens Bogdan Bogdanovic abgeben müssten.

Ein Eins-gegen-Eins-Trade soll laut Sam Amick von The Athletic für die Kings jedoch ausgeschlossen sein. Bogdanovic habe in Sacramento ein extrem gutes Standing. Man wolle zusätzlich zu Kuzma noch einen weiteren Gegenwert.

Gesprächsbereit

Immerhin seien die Lakers bereit, sich die Angebote rivalisierender Teams für Kuzma anzuhören. Laut Amick gehen Rob Pelinka damit vielleicht aber auch einfach nur seiner „Sorgfaltspflicht“ als General Manager nach. Denn vor wenigen Tagen wurde noch vermeldet, dass die Lakers Kuzma nicht abgeben wollen und dieser ein „wichtiger Bestandteil“ ihrer Zukunft sei.

Pelinka gilt als großer Fürsprecher Kuzmas. Doch auch ihm sollte aufgefallen sein, dass der 27. Pick von 2017 bislang in seiner Bank-Rolle nur bedingt funktioniert (Karriere-Tiefwerte von 11,8 PPS, 3,5 REB, 10,7 PER). Bogdanovic hingegen wäre ein klassischer Sixth Man, der sich ohne zu murren mit einer Bankrolle anfreunden würde, und zudem aktuell etwas bessere Zahlen als „Kuz“ auflegt (14,5 PPS, 3,5 AS, 38,3 % von Downtown, 14,6 PER).

Allerdings befindet sich Kuzma noch immer in seinem Rookie-Vertrag, Bogdanovic wird im kommenden Sommer Restricted Free Agent.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!