fbpx
BASKET

X-Mas Games auf Spox und DAZN

Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei und wenn das vierte Lichtlein brennt… (oder so ähnlich) dann stehen endlich wieder die NBA Christmas Games vor der Tür.

Wer von seinen Verwandten nur schnöde Socken zu Weihnachten bekommt, der kann sich trösten! Denn die NBA schenkt uns Jahr für Jahr absolute Topspiel. Und das Schöne: Ihr könnt das gesamte X-Mas-Programm (fast 13 Stunden NBA-Basketball) auf DAZN sehen. SPOX überträgt zudem am 1.Weihnachtsfeiertag um 20:30 Uhr live und kostenlos die Monster-Partie der Philadelphia 76ers gegen die Milwaukee Bucks.

25. Dezember 18 Uhr Raptors – Celtics, auf DAZN

Zum Start des langen X-Mas Games-Marathon erwartet uns ein absolutes Spitzenspiel zwischen dem amtierenden Champion und dem NBA-Rekord-Champion. „Ein Christmas Game zu spielen ist eine Ehre“, sagte Daniel Theis zuletzt gegenüber den Kollegen der Sportschau. Und Recht hat er! Denn nur die besten und attraktivsten Teams werden an diesem Feiertag von der NBA im Spielplan berücksichtigt. Für Theis ist es bereits das dritte Mal in Folge, dass er an Weihnachten auf dem Parkett steht. Um 12 Uhr Ortszeit tritt der deutsche Big Man mit seinen Celtics in Toronto an. „Das ist so früh, da können wir mit ein bisschen Glück Abends noch Zuhause Weihnachten feiern“, verrät Theis.

Daniel Theis (Foto: getty images).

25. Dezember 20.30 Uhr Sixers – Bucks,  auf SPOX / DAZN

Die Milwaukee Bucks konnten zuletzt mit 111:104 gegen die Los Angeles Lakers, den Primus der Western Conference, gewinnen und haben somit nun den besten Record der gesamten NBA (27:4). Eine Zielsetzung, die ganz sicher auch die Philadelphia 76ers vor dieser Saison verfolgten. Doch Philly steht vor diesem Christmas Game nur auf Platz 5 im Osten, hätte somit also derzeit nicht einmal den Heimvorteil in den Playoffs! Umso wichtiger also in heimischer Halle gegen die Bucks zu bestehen. Ob ihnen das gelingt, seht ihr live und kostenlos auf Spox.com bzw. NBA.de und natürlich auf DAZN.

Giannis Antetokounmpo (Foto: Getty Images).

25. Dezember 23 Uhr Warriors – Rockets, DAZN

Die Duelle zwischen den  Golden State Warriors und den Houston Rockets haben sich in den letzten Jahren durch die zahlreichen Playoffs-Serien zu echten Fehden entwickelt. Doch dieses Jahr präsentieren sich die „Dubs“, durch die Verletzungen von Klay Thompson und Stephen Curry, leider zu schwach, um etwas gegen die Texaner ausrichten zu können. Dafür dürfen wir uns ganz sicher auf einen Scoring-Gala von James Harden und/oder Russell Westbrook freuen. Den Rekord für die meisten Zähler in einem X-Mas Game hält übrigens Bernard King, der 1984 für die New York Knicks 60 Punkte auflegte. Dieser ist ernsthaft in Gefahr!

James Harden (Foto: Getty Images)

26. Dezember 2 Uhr Lakers – Clippers, DAZN

Mit einer Bilanz von 24 Siegen und nur sechs Niederlagen sind die Lakers um LeBron James und Anthony Davis das beste Team im Westen. Die L.A. Clippers, die mit Paul George und dem Finals-MVP des letzten Jahres Kawhi Leonard aufwarten, stehen mit 22:10 auf dem vierten Rang.

Einmal gab es den „Battle of Los Angeles“ in der laufenden Saison bereits: Zum Saisonauftakt verloren die Lakers ihr nominelles Auswärtsspiel – beide Teams teilen sich in L.A. das Staples Center – mit 102:112.

26. Dezember 4.30 Uhr Nuggets – Pelicans,  DAZN

Wer genug Kondition hat, zieht sich um 4:30 Uhr auch noch das fünfte Spiel- Nikola Jokics Denver Nuggets gegen NOLA – rein. Natürlich hatte die Liga bei dieser Ansetzung im Sinn, dass Zion Williamson uns die Feiertage durch seine spektakuläre Spielweise versüßt. Doch leider warten wir noch immer auf das NBA-Debüt des No.-1-Picks von 2019. Dafür liefert Brandon Ingram in dieser Saison endlich so ab, wie es sich die Lakers-Verantwortlichen immer erhofft hatten (25,3 PPS, 7,0 REB, 3,8 AS).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!