BASKET

Durant bekommt neue Nummer!

Anfang dieser Free-Agency-Periode betonte Co-Besitzer Joe Lacobs der Golden State Warriors, dass er die Rückennummer 35 des scheidenden Superstars Kevin Durant, solange er die Zügel der Franchise aus San Francisco in den Händen halte, nicht mehr vergeben zu wollen.

Nun wird auch Kevin Durant selbst die „35“ niederlegen. Um auch einen symbolischen Neuanfang in Brooklyn zu starten, wird der NBA-Champ von 2017 und 2018 zukünftig mit der Nummer 7 auflaufen.

In einer emotionalen Meldung auf Twitter erklärte der 30-Jährige, was die Nr. 35 ihm bedeutet und warum er bei den Nets nun mit der 7 auflaufen werde.

35 took my family and me from seat pleasant, MD and showed us the world.
35 allowed me to meet people I never would´ve had that chance to meet, experience things I would never have had the chance to experience, and achieve things that I never would have been able to achieve.
35 allowed me to go to the University of Texas to play Basketball, 35 allows me to achieve my dream of playing in the NBA in Seattle.
35 allowed me to play Basketball in Oklahoma City and form bonds and friendships that will last a lifetime.
Lastly, 35 alllows me to go to the Bay Area, and win two Championships and form Brotherhoods that no time or distance will ever break.
35 was chosen in Honor of someone very near and dear to me. I will always Honor him and Honor the Number 35.
But as I start this new chapter in my Basketball life, the Number I´ll be wearing on my back is the Number 7 next time you see me on the floor.“

Kevin Durant, hier mit der Nr. 35 im Jersey der Warriors, wird zukünftig mit einer neuen Rückennummer in Brooklyn auf Körbe-Jagd gehen (Foto: getty images).

In der Free-Agency-Periode 2019 wechselte Kevin Durant am 30. Juli 2019 nach drei Jahren, zwei NBA-Titeln und zwei Finals-MVP Trophäen von den „Dubs“ an die Ostküste zu den „Nets“ nach Brooklyn. Dort schließt er sich mit seinem Kumpel Kyrie Irving zusammen und bildet ein gefährliches Duo, welches zukünftig um die NBA-Krone spielen wird.

Doch zuvor muss Durant seine schwere Verletzung (Riss der Achillessehne), die er sich in den Finals 2019 zugezogen hat, komplett verheilen lassen. Eine solch schwere Verletzung geht oftmals mit großen Leistungseinbußen einher. Noch ist nicht klar, wie stark der Small Forward zurück kommen wird.

Eines ist jedoch Gewiss: In Zukunft wird man Kevin Durant mit der ungewohnten Nummer 7 auf dem Rücken bestaunen können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!