BASKET

Ricky Rubio kurz vor Abgang

Ricky Rubio könnte in diesem Sommer die Utah Jazz verlassen. Für die Franchise aus Salt Lake City scheint der spanische Free Agent nicht länger Priorität zu haben.

Im spanischen Fernsehen sagte Rubio: „Utah hat mich bereits wissen lassen, dass ich keine Priorität für sie habe.“ Damit scheint der Abschied des einstigen Wunderkindes fast schon besiegelt.

Rubio
Ricky Rubio gewann mit Spanien zwei Mal die Europameisterschaft (Foto: Getty Images).

Die Utah Jazz schieden in dieser Spielzeit bereits in der ersten Runde der NBA-Playoffs chancenlos gegen die Houston Rockets aus. Ein Impuls zu handeln!

Schon während der Regular Season hatte es Gerüchte gegeben, dass Utah einen neuen Point Guard für die Saison 2019/20 suche. Der Grund liegt auf der Hand: Auch wenn Rubio immer wieder als Passer und guter On-Ball-Defender überzeugt, ist es ihm im Laufe seine Karriere nicht gelungen, sich ein zuverlässiges Scoring zu erarbeiten. Rund um die „Trade Deadline“ im Winter hatte sich das Front Office der Jazz angeblich bereits um Mike Conley von den Memphis Grizzlies bemüht.

Diese Personalie scheint im Sommer erneut ein Thema zu sein. Rubio wird „Unrestricted Free Agent“ und könnte sich somit ein neues Team aussuchen. Ob Conley Interesse an einem Wechsel nach Utah hat, ist unklar.

Ricky Rubio lief in den letzten beiden Jahre für die Jazz auf. Zuvor hatte er sechs Jahre für die Minnesota Timberwolves, die ihn 2009 an 5. Stelle im Draft ausgewählt hatten, gespielt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!