BASKET

„The Logo“ bleibt bei den Clippers

Wie die Los Angeles Clippers in einer Pressemitteilung verkünden, bleibt NBA-Legende Jerry West auch weiterhin der Franchise erhalten. Der 80-Jährige arbeitet seit der Saison 2017/18 für die Clippers als „Special Consultant“, also als besonderer Ratgeber. In dieser Funktion hat er auch ein Mitspracherecht bei sämtlichen Personalentscheidungen, allerdings ist sein Votum nicht final.

Jerry West war NBA Scoring Champion im Jahr 1970. (Credit: Getty Images)

Mit West ist das gesamte Front Office der Clippers hervorragend aufgestellt, denn auch General Manager Michael Winger, dessen Stellvertreter Trent Redden und ebenso Lawrence Frank, der President of Basketball Operations, genießen in der Branche Respekt und gutes Ansehen.

Winger und Redden haben beide zwar in der Vergangenheit mit anderen Teams Kontakt aufgenommen, sich jedoch dazu entschieden, ihre jeweiligen Verträge mit der Franchise aus Kalifornien zu verlängern.

West verfügt über langjährige Erfahrung im Managementbereich der NBA. Er war einst einer der Schöpfer der legendären 80er-Jahre Lakers, die in einem Jahrzehnt fünf Championship-Ringe für die Lila-Goldenen holten. Als General Manager führte er die Memphis Grizzlies in ihre bis dahin erfolgreichste Phase mit drei aufeinanderfolgenden Playoffs-Teilnahmen von 2003 bis 2006.

Auch an dem Revival der Golden State Warriors mit der Championship-Saison 2014/15 hatte er als Vorstandsmitglied einen großen Anteil. Für die Clippers ist er seit Sommer 2017 tätig, als ihn Owner Steve Ballmer persönlich für das Team gewann.

In den Jahren 1995 und 2004 wurde er zudem zum NBA-„Executive of the Year“ ernannt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!