BASKET

KD: Auch Finals in Gefahr!

Wie die Golden State Warriors in einer Pressemitteilung bekanntgaben, wird Superstar Kevin Durant wohl doch noch länger ausfallen. Für die Spiele drei und vier in der Conference Finals Serie gegen die Portland Trail Blazers steht der Small Forward definitiv nicht zur Verfügung, da er im Moment noch nicht dazu imstande ist, beim Training auf dem Court mitzumachen. Eine nächste sportmedizinische Untersuchung ist für Mitte nächster Woche geplant.

Kevin Durant gewann mit dem Team USA zweimal olympisches Gold. (Credit: Getty Images)

„Hoffentlich macht er auch weiterhin gute Fortschritte – und er hat schon Fortschritte gemacht – aber es ist wohl ein klein wenig ernster als wir dachten“, so Warriors-Headcoach Steve Kerr in einer Stellungnahme. „Wir müssen also mal schauen, wie es weitergehen wird. Ich weiß aber, dass er den ganzen Tag im Rehazentrum ist und behandelt wird. Er hat sich der Behandlung wirklich ganz verschrieben“, so der Coach weiter.

Der Fanliebling wird auch nicht mit dem Rest des Teams zusammen nach Portland reisen, sondern in Oakland verbleiben und dort von der Physio-Abteilung rund um den Chef-Sportmediziner der Warriors, Rick Celebrini, weiter behandelt werden.

Sein Teamkollege Draymond Green meldete sich ebenfalls zu Wort: „Wir können nicht einfach nur rumsitzen und uns fragen ‚Hey, wann kommt KD zurück?‘. Wir müssen mit den Leuten auftreten, die wir zur Verfügung haben. Wir müssen antreten und ihm Zeit geben, wieder zurück zu kommen. Klar sind wir mit ihm auf dem Court ein stärkeres Team, aber wir sind jetzt auch sehr selbstbewusst und geben alles. Logisch hoffen wir, dass er bald wieder bei uns ist, aber bis dahin müssen wir uns eben arrangieren“, so der NBA Defensive Player of the Year 2017.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!