BASKET

LeBron überholt Michael Jordan

LeBron James hat es geschafft! Durch seine 31-Punkte-Performance bei der 99:115-Niederlage gegen die Denver Nuggets zog „King James“ in der vergangenen Nacht an Legende Michael Jordan in der ewigen Punkte-Bestenliste der NBA vorbei.

Mit nun 32.311 Zählern –Jordan konnte 32.292 Punkte in seiner NBA-Karriere erzielen – rangiert Superstar LeBron James nun auf Platz vier der All-Time-Scoring-Liste.

LeBron
LeBron James schrieb vergangene Nacht Geschichte und ist nun der viertbeste Schütze der NBA-Historie (Foto: Getty Images).

Als Kind aus Akron, Ohio, brauchte ich Inspiration und einen positiven Einfluss, für mich war das MJ“, sagte James nach dem Spiel: „Ich habe ihn beobachtet, ich wollte sein wie MJ, wollte werfen wie MJ, wollte meine Zunge raushängen lassen wie MJ, wollte meine Turnschuhe tragen wie MJ. Ich wollte, dass irgendwann Kinder zu mir aufschauen wie zu MJ. Es ist einfach verrückt, um ehrlich zu sein.“

James hatte erst im Oktober den inzwischen siebtplatzierten Dirk Nowitzki (31.364 Zähler) und Mitte November den sechstplatzierten Wilt Chamberlain (31.419) überholt.

Die Top 10 der NBA-Scorerliste:
1. Kareem Abdul-Jabbar 38.387 Punkte
2. Karl Malone 36.928
3. Kobe Bryant 33.643
4. LeBron James 32.311
5. Michael Jordan 32.292
6. Wilt Chamberlain 31.419
7. Dirk Nowitzki 31.364
8. Shaquille O’Neal 28.596
9. Moses Malone 27.409
10. Elvin Hayes 27.313

Schwache Saison für James

Auch der Meilenstein täuscht nicht darüber hinweg, dass die laufende Saison für LeBron James und seine Los Angeles Lakers eine einzige Enttäuschung ist. Mit einer Bilanz von 30:35, die aktuell nur Platz elf im hart umkämpften Westen reicht, droht L.A. die Playoff zu verpassen. LeBron James Playoff-Streak beläuft sich auf 14 Saison. Die längste Playoff-Streak aller Zeiten können übrigens Karl Malone und John Stockt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!