BASKET

Karriereende für J.J. Barea?

Schreckliche Neuigkeiten für J.J. Barea und die Dallas Mavericks! Beim 119:115-Sieg gegen die Minnesota Timberwolves riss sich der Point Guard die Achillessehne. Für den 34-Jährigen könnte das nicht nur das vorzeitige Saisonende, sondern sogar sein Karriereende bedeuten!

Was ein Achillessehnenriss für Basketballer bedeutet zeigen nicht zuletzt die beiden Beispiele – DeMarcus Cousins und Kobe Bryant. Kobe konnte sich nie vollständig von der Verletzung erholen. Und auch Cousins fällt bereits seit fast einem Jahr aus und hat in dieser Saison noch kein Spiel absolviert.

Barea
Barea führt alle Bankspieler mit 5,5 Assists pro Partie an (Foto: Getty Images).

„Ich glaube daran, dass er zurückkommt“, sagte ein enttäuschter Rick Carlisle. „Es ist schwer in Worte zu fassen, was er für die Mavs bedeutet hat.“ J.J. zeigte sich in dieser Saison in Bestform und führte die Bank der Mavericks an. 10,9 Punkte und 5,6 Assists legte der wendige Guard in nur 19,8 Minuten pro Spiel auf.

Des weiteren war er extrem wichtig für Rookie-Sensation Luka Doncic. Wenn beide gemeinsam auf dem Feld standen, hatten die Mavs ein Net-Rating von +13,4! Mit Starter Dennis Smith Jr. und Doncic lag der Wert bei -5,0!

Der Verlust schwächt Dallas extrem und hemmt die Playoff-Chancen der Texaner. Für den Rest der Saison wird Rookie Jalen Brunson, Barea ersetzen und die Chance haben sich für größere Aufgaben zu beweisen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!