BASKET

Grizzlies wollen sich von Parsons trennen

Laut Adrian Wojnarowski und Tim McMahon von ESPN haben sich die Memphis Grizzlies und Chandler Parsons auf eine Trennung geeinigt. Chandler soll die Grizzlies mittels eines Trades verlassen, ein Buyout sei keine Option.

Im Sommer 2016 verpflichteten die Grizzlies Chandler Parsons und statteten ihn mit einem Vertrag über vier Jahre und 94 Millionen Dollar aus, von dem noch eineinhalb Jahre und 38 Millionen übrig sind. Seit Vertragsabschluss absolvierte Parsons, aufgrund von mehreren schweren Knieverletzungen, gerade einmal 74 von 203 möglichen Partien.

Parsons
Chandler Parsons hält immer noch den Rekord für die meisten Dreier in einer Halbzeit (zehn) (Foto: Getty Images)

Durch den Monster-Vertrag und seine hohe Verletzungsanfälligkeit erscheint ein Trade äußerst schwierig, da die Grizzlies wohl nicht bereit sind, einen First-Round-Pick abzugeben. Sie wollen im Gegenzug einen ebenfalls hochdotierten Vertrag mit langer Laufzeit aufnehmen. Dass ein Team unter diesen Voraussetzungen einem Trade zustimmen wird, scheint schwer vorstellbar.

Hauptgrund für die Trennung ist die Teilnahme von Parsons an G-League-Spielen der Grizzlies. Parsons sei zwar gewillt, zum Wiederaufbau nach seiner Verletzung in der unterklassigen Liga Spielpraxis zu sammeln, wollte jedoch einen klaren Plan, wann er zum Profi-Team zurückkehren wird.

Diesen erhielt er nicht, obwohl er bereits seit dem 21. Dezember von der medizinischen Abteilung als spielfähig eingestuft wird. Die Coaches haben nach nun fast drei Jahren voller Verletzungen offensichtlich den Glauben in den ehemaligen Maverick verloren, weshalb er auch in Zukunft nicht mehr für die Grizzlies auflaufen wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!