BASKET

Westbrook per Buzzer zum Sieg!

Die Oklahoma City Thunder haben ihr Auswärtsspiel bei den Sacramento Kings etwas glücklich mit 110:107 gewonnen. Für den Pflichtsieg sorgte Russell Westbrook, der mit einem Buzzer Beater den Gamewinner markierte.

Die Thunder starteten hervorragend in die Partie und lagen nach dem ersten Viertel bereits mit 23 Punkten in Front (44:21). Im zweiten Viertel dann das umgekehrte Bild. Die Kings spielten hoch konzentriert und konnten den Rückstand dank einem überragenden Zach Randolph (29 Punkte, 12/23 FG, 4/7 Dreier, zwölf Rebounds), der 40 Minuten auf dem Parkett stand, bis zur Pause auf sieben Punkte verkürzen (60:67).

Nach der Pause sahen die Zuschauer im Golden 1 Center in Sacramento weiterhin das gleiche Bild. Die Thunder verloren immer mehr ihren offensiven Rhythmus und so konnten die Kings auch den dritten Abschnitt für sich entscheiden (30:18). Neben Randolph konnten noch Buddy Hield (19 Punkte, 3/4 Dreier, neun Rebounds, vier Assists), Garrett Temple (13 Punkte, 3/5 Dreier, sechs Assists) und Vince Carter (13 Punkte, sechs Rebounds, fünf Assists) überzeugen.

Westbrook

Trotz einer Wurfquote von 23 % (3/13 FG, 0/5 3er) nimmt Russell Westbrook den letzten Wurf… und haut den Buzzer-Beater für den Sieg rein (Foto: Getty Images).

In der Schlussphase entwickelte sich das Spiel zu einem echten Krimi. Bei eigenem Ballbesitz, einer zwei Punkte Führung und noch 15 Sekunden zu spielen verpasste Paul George den Dreier aus der rechten Ecke und somit die Vorentscheidung. Die Kings schnappten sich den Rebound, doch sowohl der tiefe Dreier von Carter als auch der Fadeaway-Jumpshot von Temple fanden nicht den Weg in den Korb. Doch Kings-Rookie Justin Jackson war hellwach. Er schnappte sich den Offensiv-Rebound und verwandelte den Putback zum 107:107-Ausgleich. Nach einer Auszeit hatten die Thunder mit noch einer Sekunde auf der Uhr Einwurf im Vorfeld. Die Kings spielten keine gute Defense und so konnte Westbrook relativ unbedrängt den Dreier zum Sieg versenken.

Westbrook erzielte zwar mit 17 Punkten, 15 Rebounds und elf Assists ein starkes Triple-Double, sein Wurf (4/14 FG, 1/6 Dreier) wollte jedoch überhaupt nicht fallen. Zudem leistete er sich acht Turnover. Unterstützt wurde er von den stark aufspielenden George (26 Punkte, sieben Rebounds, acht Assists), Anthony (23 Punkte, 7/12 Dreier) und Adams (18 Punkte, elf Rebounds).

Nach dem Sieg stehen die Thunder mit einer 33:27 Bilanz auf dem siebten Platz der Western Conference und befinden sich mitten im Playoff-Kampf.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!