fbpx
BASKET

Basketball auf ProSieben MAXX

ProSieben MAXX startet zum 12. Oktober ein neues Basketball Magazin im deutschen Fernsehen. Das Format soll jeden Mittwoch um 22 Uhr laufen und 60 Minuten andauern. Das Magazin wird anschließend an die Live-Übertragungen der Spiele im EuroCup laufen. „Mit dem Magazin decken wir einen weiteren Bereich im Free-TV ab und ergänzen damit die bereits umfangreiche Berichterstattung auf Telekom Basketball und SPORT1 auf ideale Weise. Die Entscheidung von ProSieben MAXX für Live-Spiele von BBL-Klubs in EuroCup und Euroleague und für ein Magazinformat unterstreicht die Attraktivität unseres Sports und unserer Liga. Ich freue mich über die Zusammenarbeit, die uns weitere Zielgruppen erschließen wird“, sagte der Geschäftsführer der easyCredit BBL, Dr. Stefan Holz.

In dem neuen Format der „ProSiebenSat. 1 Gruppe“ sollen sowohl die Basketball Bundesliga, die europäischen Wettbewerbe, als auch das Geschehen in der NBA thematisiert werden. Dabei wird speziell auf die deutschen Profis Dirk Nowitzki, Dennis Schröder und Paul Zipser eingegangen.

Die Moderation der neuen Basketball Sendung werden Frank Buschmann und Matthias Killing übernehmen. Ebenfalls mit von der Partie sind die von den NFL-Übertragungen auf ProSieben MAXX bekannten Florian Schmidt-Sommerfeld und Social-Media Experte Christoph „Icke“ Dommisch.

RAN-Sportchef Alexander Rösner zeigte sich vom neue Format begeistert: „Unser neues Magazin ist ein Muss für jeden Basketball-Fan. Wir freuen uns sehr, neben den europäischen Wettbewerben auch Deutschlands höchste Liga, die easyCredit Basketball Bundesliga, dort zeigen zu können.“

Die vor dem Magazin gezeigten Livespiele sind hauptsächlich EuroCup Spiele. Die deutschen Vertreter des Wettbewerbs sind FC Bayern München, ALBA Berlin und ratiopharm Ulm. Zusätzlich werden ausgewählte Mittwochs-Spiele der Brose Bamberg aus der EuroLeague ausgestrahlt. Zum Auftakt des EuroCups empfängt der deutsche Pokalsieger ALBA Berlin das spanische Team Montakit Fuenlabrada in der heimischen Mercedes-Benz Arena. Experte der ersten Übertragung wird der ehemalige Nationalspieler Steffen Hamann. Zusätzlich zu dem Fernsehangebot wird die Sendung auch im Internet unter ran.de im Livestream zu sehen sein.