fbpx
BASKET

Dirk Nowitzki löst mit Dallas das Playoff-Ticket

Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks haben es spannend gemacht, im vorletzten Spiel der NBA-Saison dann aber doch die Quali für die Playoffs unter Dach und Fach gebracht. Nach dem 101:92 über die Utah Jazz steht bereits fest fest: Die Mavs schließen die 70. Spielzeit mindestens als Siebter im Westen ab, was ein Treffen mit Texas-Rivale San Antonio in der ersten Playoff-Runde bedeuten würde. Mit einem Sieg im finalen Spiel gegen die Spurs in der Nacht auf Donnerstag könnte Dallas jedoch (mit der nötigen Unterstützung der Konkurrenz) sogar noch bis auf Platz 5 klettern.

SALT LAKE CITY, UT - APRIL 11: Dirk Nowitzki #41 of the Dallas Mavericks shoots the ball against the Utah Jazz on April 11, 2016 at vivint.SmartHome Arena in Salt Lake City, Utah. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this Photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. Mandatory Copyright Notice: Copyright 2016 NBAE (Photo by Melissa Majchrzak/NBAE via Getty Images)

Dirk Nowitzki war auch gegen Utah wieder bester Akteur der Mavericks. Foto: NBAE (Melissa Majchrzak/NBAE via Getty Images)

Das war ein verdammt hartes Stück Arbeit für Routinier Dirk Nowitzki! Speziell nach der Verletzung vom drittbesten Scorer Chandler Parsons (13,7 PPS) waren die Vorzeichen nicht besonders gut, doch letztendlich haben die Mavericks mit einer starken Team-Performance und acht Siegen aus den letzten neun Spielen doch das Playoff-Ticket in der starken Western Conference gelöst. „Es war wieder eine sehr schwere Saison für uns, aber wir haben gute, erfahrene Jungs, die unbedingt wieder in die Playoffs wollten“, sagte Dirk Nowitzki der Dallas in seiner 18. NBA-Saison zum 15. Mal (und zum 15. Mal in den vergangenen 16 Jahren) in die Postseason geführt hat. „Nicht viele haben uns das mit dem Kader vor der Saison zugetraut, die Prognose einiger Websites war sogar, dass wir Letzter werden! Deshalb sind wir jetzt erst einmal stolz, es in die Playoffs geschafft zu haben. Doch seit unserer Meisterschaft sind wir stets in der ersten Runde rausgeflogen, wir nehmen hjetzt das Momentum mit und schauen, was in diesem Jahr drin ist.“

Starkes Erfolgstrio

Am wichtigen Sieg über Utah, das am letzten Spieltag mit einem Sieg auch noch das Playoff-Ticket lösen kann, hatte Nowitzki mit 22 Punkten, elf Rebounds und drei Assists erneut maßgeblichen Anteil. Stark unterstützt wurde er zudem vom Guard-Duo Deron Williams (23 P., 6 Ass.) und Wes Matthews (20 P.).

Dann warten wir nun mal ab, was am Mittwoch in Dallas passiert. Denn im Gegensatz zu Dallas geht es für die Spurs (65:15 Siege) im Texas-Derby um nichts. Sie haben bereits seit einiger Zeit Platz 2 im Westen sicher.

 

Thank you
for sending!