fbpx
BASKET

LeBron sichert Cavs Division-Titel

LeBron James von den Cleveland Cavaliers kämpft im Spiel gegen die Denver Nuggets um einen Rebound.

LeBron James verbuchte sein zweites Triple-Double der Saison.
Foto: getty images

Der 50. Saisonsieg der Cleveland Cavaliers war dem „King“ offenbar ein äußerst persönliches Anliegen. Beim überzeugenden 124:91-Heimsieg gegen die Denver Nuggets sorgte LeBron James mit dem 41. Triple-Double seiner Karriere im Alleingang dafür, dass dem Team aus Ohio die Spitzenposition in ihrer Division nicht mehr zu nehmen ist. Zu den 33 Punkten gesellten sich außerdem noch starke elf Assists und elf Rebounds. Allein 17 Zähler verzeichnete der Superstar im ersten Viertel, und sorgte damit für eine frühe und komfortable 19-Punkte-Führung.

Für die Cavaliers ging es gerade nach der peinlichen Niederlage bei den Miami Heat zwei Tage zuvor darum, Wiedergutmachung zu betreiben. „Wir hatten das im Hinterkopf, keine Frage. Es ist egal, ob es unser fünftes Spiel in sieben Tagen war. Wir haben einfach keine gute Leistung gebracht, und heute haben wir eine sehr gute Reaktion gezeigt“, erklärte LeBron nach dem Spiel.

Ohne Kevin Love, dafür aber mit J.R. Smith (15 Punkte) und Channing Frye (14) gelang es den Cavs, die Nuggets vor allem gegen Ende des Spiels komplett zu demoralisieren und schließlich deutlich in ihre Schranken zu weisen.

Nuggets-Coach Malone war dementsprechend bedient: „Es war peinlich. Eine peinliche Arbeitseinstellung unsererseits. Keine Frage, sie sind ein außerordentlich gutes Team, waren letztes Jahr in den Finals. Aber so, wie wir in der zweiten Hälfte aufgetreten sind, so etwas habe ich dieses Jahr von meiner Mannschaft noch nicht gesehen. Ich bin sehr enttäuscht.“ Deutliche Worte, die wohl jeden außer Will Barton betrafen, der mit 27 Punkten als einziger Akteur Normalform erreichte.

Die Cavaliers empfangen am Mittwoch die Bucks aus Milwaukee, Denver empfängt am selben Tag die Sixers aus Philadelphia.

Thank you
for sending!