fbpx
BASKET

Anthony Davis in Mega-Form

Anthony Davis von den New Orleans Pelicans wirft gegen die Detroit Pistons auf den Korb.

Anthony Davis verbuchte gegen die Pistons ein Career-High in Punkten.
Foto: getty images

Am Sonntagabend gastierten die New Orleans Pelicans bei den Detroit Pistons. Normalerweise ein Duell zweier eher unspektakulärer Teams mit überdurchschnittlichem Talent und Playoff-Ambitionen. Für Pelicans-Superstar Anthony Davis verlief die bisherige Saison mit mehr Schatten als Licht, und somit logischerweise auch die der Pelicans. Im Palace of Auburn Hills zeigte „The Brow“ jedoch auf eindrucksvolle Art und Weise, wieso er mit erst 22 Lenzen mittlerweile zu den drei besten Spielern der NBA gezählt werden kann. 59 Punkte, 20 Rebounds. 24 von 34 Feldwürfen verwandelt, dazu zwei von zwei getroffene Dreier. Der erst 22-Jährige trug seine schwächelnden Pelicans am Ende im Alleingang zum 111:106-Sieg gegen die Pistons. Mit seiner unfassbaren Leistung ist der Power Forward der erst zweite Spieler in den letzten 40 Jahren neben Shaquille O’Neal, der nicht nur 55 Punkte, sondern auch noch mindestens 20 Rebounds auflegt. Weitere Rekordmarken gefällig? Die meisten je im Palace of Auburn Hills erzielten Punkte. Persönlicher Punkterekord, Franchiserekord und die meisten Zähler eines Spielers in dieser Saison (bisheriger Rekord: DeMarcus Cousins mit 56). Und zu guter letzt: der jüngste Spieler seit Jerry West mit mindestens 59 Punkten.

So überragend die Leistung des Youngsters war, umso knapper war jedoch die Partie bis zur Schlusssirene. Auf Seiten der Pistons wehrten sich vor allem Andre Drummond (21 Punkte und 14 Rebounds) und der starke Reggie Jackson (34 Punkte) nach Kräften gegen Niederlage 29. Zwar kratzte auch Jrue Holiday am Triple-Double (20 Punkte, sieben Rebounds und neun Assists), spätestens als Davis dann in der Schlussphase auch noch zwei Mal von Downtown traf, war die Messe für Detroit gelesen.

Nach dem Spiel beschrieb Davis seine Gefühlslage: „Man ist einfach komplett fokussiert und der Korb wird immer größer und größer. Jeder Wurf, den man nimmt, geht rein. Den Boxscore werde ich mir auf jeden Fall zuhause einrahmen. 50 Punkte zu erzielen, davon habe ich schon immer geträumt.“ Fakt ist: Diesen ganz normalen Sonntag mitten in der Regular Season wird Davis wohl nie vergessen. Selten war ein Spieler so heiß unter dem Korb unterwegs. So heiß, dass Teamkollegen Holiday und Anderson ihn erstmal mit ein paar Bechern Wasser nach dem Spiel abkühlen mussten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!