fbpx
BASKET

Kobe und Rose mit starken Comebacks

Kobe Bryant is back! Die „Black Mamba“ erzielte in seinem ersten Spiel seit fast einem Jahr 13 Punkte und führte die Lakers zu einem 98:95-Sieg gegen die Denver Nuggets. In 21 Minuten traf Kobe fünf seiner zwölf Versuche aus dem Feld und verteilte zusätzlich fünf Assists. Die Fans freute vor allem, dass sein typischer Turnaround-Jumper schon wieder wie früher aussah und gewohnt treffsicher sein Ziel fand. Steve Nash spielte ebenfalls einen starken Auftakt und kam auf elf Punkte und fünf Assists. Auch die Rookies der Lakers zeigten eine vielversprechende Leistung: Julius Randle lieferte zehn Punkte, acht Rebounds und einen krachenden Dunk gegen Nuggets-Center Jusuf Nurkic. Jordan Clarkson war mit 14 Punkten Topscorer der Lakers. Auf Seiten der Nuggets spielte Point Guard Ty Lawson mit 14 Punkten und sechs Assists stark. Checkt hier die Highlights:

http://www.youtube.com/watch?v=wIH7cpDDkno

Doch nicht nur in L.A., sondern auch in Chicago konnte ein Comeback gefeiert werden. Derrick Rose traf bei seiner Rückkehr ins Bulls-Jersey vier von sieben Würfen in 14 Minuten Spielzeit und kam so auf elf Punkte. Seine Explosivität und sein Zug zum Korb erinnerte an alte Zeiten. Die Bulls mussten sich aber trotzdem mit 85:81 gegen die Washington Wizards geschlagen geben, eine Niederlage die angesichts der starken Leistung jedoch zu verkraften ist.
Und: Zwischen den Kontrahenten der letztjährigen ersten Playoff-Runde scheint sich eine Rivalität zu entwickeln. Bulls-Center Joakim Noah und Wizards-Neuling Paul Pierce gerieten aneinander. Bei dem Team aus der Hauptstadt kam Glen Rice Jr. auf 18 Punkte und war damit Topscorer der Partie. Er konnte seinen starken Eindruck aus der Summer League bestätigen. Bei den Bulls erzielte Rookie Nikola Mirotic mit 17 Zählern die meisten Punkte, die er größtenteils sicherte, während Rose und Noah in der zweiten Halbzeit auf der Bank saßen.

Dennis Schröder konnte sich mit seinen Hawks gegen die New Orleans Pelicans mit 93:87 durchsetzen, spielte dabei jedoch nur durchwachsen. Am Ende verbuchte er zwar neun Punkte und vier Assits, leistete sich jedoch auch sechs Turnover und verfehlte fünf seiner sieben Würfe in 25 Minuten Spielzeit.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!