fbpx
BASKET

Deutsche überzeugen – Theis mit Monsterblock

In der zurückliegenden Nacht überzeugten gleich vier Deutsche in der Summer League mit ordentlichen Leistungen.

Im Spiel der Utah Jazz gegen die San Antionio Spurs (77:86) kam Niels Giffey, der unter der Woche einen Vertrag bei ALBA Berlin unterschrieben hat, elf Minuten zum Einsatz und verbuchte vier Punkte sowie einen Rebound. Beim Duell der Washington Wizards gegen die Miami Heat (78:67) standen sich die beiden Deutschen Daniel Theis und Danilo Barthel gegenüber. Theis, der von Ulm nach Bamberg gewechselt ist, spielte für die Wizards 18 Minuten und überzeugte mit einem Double-Double (elf Rebounds, zehn Punkte). Der Power Forward zudem sorgte mit einem Monsterblock (siehe Video) für eine der spektakulärsten Szenen des Spieltags. Im Heat-Trikot kam Barthel in 14 Minuten Einsatzzeit auf sieben Rebounds und zwei Zähler, womit er jedooch im Schatten seines Landsmannes stand. Und dann war da auch noch Dennis Schröder, der mit seinen Atlanta Hawks die Portland Trail Blazers (88:65) schlug. Schröder spielte 28 Minuten und zeigte mit sieben Punkten, fünf Rebounds sowie vier Assists eine solide Allround-Leistung. Mehr über Dennis, den BASKET vor seinem Abflug in die USA zum Interview getroffen hat, gibt es in der aktuellen Ausgabe 07-08/2014.

Dennis Schröder spricht im BASKET-Interview über seinen Sommer, die neue Saison und private Pläne.

Dennis Schröder spricht im BASKET-Interview über seinen Sommer, die neue Saison und private Pläne.

Text: Saskia Sarfeld