BASKET

DBB-Team holt zweiten Platz

Beim Turnier im italienischen Trento hat die deutsche Nationalmannschaft zwei Siege geholt: 74:71 gegen Belgien und 73:42 gegen die Niederlande. Nach der deutlichen Pleite gegen Italien zu Beginn des Turniers, zeigte das DBB-Team von Spiel zu Spiel bessere Leistungen und belegte schlussendlich den zweiten Platz.

Die Partie gegen Belgien entwickelte sich zu einem absoluten Krimi: Nachdem die Deutschen zur Halbzeit mit 26:38 zurücklagen, drehte das Team um Headcoach Emir Mutapcic in der zweiten Hälfte den Spieß um und gewann im spannenden Finalspurt knapp – aber verdient.

Beim Spiel gegen die Niederlande erwischten die ING-DiBa-Korbjäger einen guten Start ins Spiel und führten zum Seitenwechsel mit 43:24. Die Niederlande gab zwar nicht auf, vermochte den deutschen Sieg aber nicht mehr zu gefährden.

War einer der besten Scorer beim Turnier in Italien: Robin Benzing.

War einer der besten deutschen Scorer beim Turnier in Italien: Robin Benzing.

Das war das dritte Spiel hintereinander ohne Pause. Aber unsere Energie, Aggressivität und Motivation waren sehr hoch, das ist ein gutes Zeichen. Ich bin sehr, sehr zufrieden mit unserer Defense. Ein Problem haben wir noch mit Ballverlusten, das ist zusammen mit den Fastbreaks die zweite Dimension, an der wir arbeiten müssen. Gegen Italien haben wir zehn Minuten gut gespielt, gegen Belgien 25, gegen die Niederlande 35. Eine Entwicklung ist zu erkennen, das ist gut”, sagte Bundestrainer Emir Mutapcic nach dem Turnier.

Durch den zweiten Platz und die Leistungssteigerung während des Turniers geht die Nationalmannschaft mit Selbstvertrauen und Motivation in die nächsten Herausforderungen.

Gegen Belgien spielten:

Maodo Lo (Columbia University/USA, 2), Akeem Vargas (ALBA Berlin, 9), Karsten Tadda (Brose Baskets Bamberg, 11), Lucca Staiger (FC Bayern München, 8), Robin Benzing (FC Bayern München, 18), Bastian Doreth (Artland Dragons, 2), Andreas Seiferth (Artland Dragons), Maik Zirbes (Brose Baskets Bamberg, 7), Maximilian Kleber (Rio Natura Monbus Obradoiro/ESP, 12), Johannes Voigtmann (FRAPORT SKYLINERS, dnp), Andrej Mangold (Telekom Baskets Bonn), Bogdan Radosavljevic (WALTER Tigers Tübingen, 5).

Gegen die Niederlande spielten:

Maodo Lo (Columbia University/USA, 2), Karsten Tadda (Brose Baskets Bamberg, 2), Lucca Staiger (FC Bayern München, 15), Bastian Doreth (Artland Dragons), Andreas Seiferth (Artland Dragons, 5), Maik Zirbes (Brose Baskets Bamberg, 9), Maximilian Kleber (Rio Natura Monbus Obradoiro/ESP, 15), Johannes Voigtmann (FRAPORT SKYLINERS, 4), Andrej Mangold (Telekom Baskets Bonn, 5), Bogdan Radosavljevic (WALTER Tigers Tübingen, 11).

Was sagt Emir Mutapcic über das DBB-Team und seine neue Aufgabe? Die Antworten gibt es in BASKET 07-08/2014.

Was sagt Emir Mutapcic über das DBB-Team und seine neue Aufgabe? Die Antworten gibt es in BASKET 07-08/2014.

Text: Saskia Sarfeld

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!