fbpx
BASKET

Menz geht zurück zum Nachwuchs, übernimmt Mutapcic?

Es hatte sich angedeutet und in den letzten Tagen gab es immer wieder Spekulationen, wer seine Nachfolge antreten beziehungsweise ihn ablösen werde. Nun ist es offiziell: Frank Menz ist nicht mehr länger Bundestrainer der Deutschen Basketball Nationalmannschaft. Dies teilte der DBB am heutigen Morgen mit. „Wir haben nach der Europameisterschaft 2013 gesagt, dass wir den Sommer der A-Nationalmannschaft Herren gründlich aufarbeiten und analysieren werden. Genau das ist auf unterschiedlichen Ebenen auch geschehen und am Ende vieler Gespräche, Diskussionen und Abwägungen steht das Ergebnis, dass wir mit einem anderen Bundestrainer für die Herren-Nationalmannschaft in die kommenden Jahre gehen möchten. Wir wollten eine solche Entscheidung nicht unmittelbar nach der EuroBasket treffen, sondern haben in Ruhe abgewägt. Daher hat diese Entscheidung seine Zeit benötigt. Frank Menz ist unbestritten ein hervorragender Trainer, der im DBB mit der U20- und A2-Nationalmannschaft große Erfolge feiern konnte. Beim A-Kader Herren hat es unserer Meinung nach leider nicht so gepasst, wie wir uns das vorgestellt haben“, lässt sich DBB-Präsident Ingo Weiss zitieren.

Frank Menz ist nicht mehr länger Coach der A1-Nationalmannschaft und wird sich künftig wieder dem Nachwuchs widmen.

Frank Menz ist nicht mehr länger Coach der A1-Nationalmannschaft und wird sich künftig wieder dem Nachwuchs widmen.

Menz hatte die Herren erst im letzten Jahr übernommen und schied bei der EM 2013 in der Gruppenphase aus. Er selbst kommentierte das Ganze wie folgt: „In den letzten Wochen und Monaten habe ich mich intensiv mit den Verantwortlichen des DBB ausgetauscht. Hierbei hat sich herausgestellt, dass wir unterschiedliche Auffassungen über die Ausrichtung und Ziele der DBB-Herren-Nationalmannschaft haben. Aus diesem Grund werde ich die Mannschaft bei der EM-Qualifikation 2014 nicht betreuen. Es ist mir jedoch ein besonderes Anliegen, unsere Nachwuchsspieler aus- und weiterzubilden und sie an den Profibereich heranzuführen. In dieser zentralen Aufgabe sehe ich die Möglichkeit, für den deutschen Basketball im männlichen Bereich langfristig und nachhaltig die Voraussetzungen zu schaffen, um international auf Top-Level konkurrenzfähig zu sein und zu bleiben!“

Emir Mutapcic gilt als heißester Kandidat auf die Nachfolge als Bundestrainer.

Emir Mutapcic gilt als heißester Kandidat auf die Nachfolge als Bundestrainer.

Übernimmt Mutapcic?

Einen Nachfolger hat der DBB bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht präsentiert, aber Emir Mutapcic wird als heißester Kandidat gehandelt. Der aktuelle Co-Trainer des FC Bayern München Basketball betreute von 2005 bis 2008 die U20-Nationalmannschaft Deutschlands und war 2012 als Co-Trainer der A1-Herren aktiv. Neben dem 53-Jährigen wurden zuletzt auch Stefan Koch, Michael Koch und Henrik Rödl als Nachfolger gehandelt. Die größten Chancen, auch aufgrund seiner Verangenheit als Trainer beim DBB, dürfte jedoch eindeutig Mutapcic haben …

„DD“ nach Rio?

Unterdessen hat Dennis Schröder angedeutet, dass er und Dirk Nowitzki zu den Olympischen Spielen nach Rio reisen möchten: „Ich habe mich mit Dirk für Rio verabredet“, sagte der Deutsche vor wenigen Tagen. Demzufolge müssten Dennis und Dirk mit der Nationalmannschaft die Qualifikation für Rio 2016 schaffen, was beudetet, dass sie 2015 erstmals gemeinsam das DBB-Trikot tragen würden …