BASKET

Damian Lillard mit irrer Dreiershow

Die Portland Trail Blazers gewinnen dank einem überragenden Damian Lillard  gegen die Los Angeles Lakers mit 108:103.

Mit den Los Angeles Lakers und den Portland Trail Blazers standen sich zwei Teams gegenüber, die sich beide in Topform befinden: Portland war seit sechs Spielen ungeschlagen und auch die Lakers hatten vor der Partie fünf Siege in Folge einfahren können. Die Fans im Staple Center konnten sich also auf einen guten Basketball-Abend einstellen und wurden keineswegs enttäuscht.

Denn beide Teams feuerten aus allen Rohren, ohne ihre Defense zu vernachlässigen. So entwickelte sich ein Schlagabtausch mit einer guten Mischung aus Team-Basketball und Einzel-Aktionen auf beiden Seiten. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 58:55.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit rissen bei den Lakers Kentavious Caldwell-Pope und Brook Lopez das Spiel an sich. Zwischenzeitlich erspielte sich L.A: so eine zweistellige Führung. Doch Portland kam zurück und wie!

Lillard

Gegen die Lakers haut Damian Lillard vier Dreier binnen zwei Minuten durch die Reuse (Foto: Getty Images).

Rund vier Minuten vor Schluss übernahm dann Damian Lillard das Spiel. Mit insgesamt vier Dreiern in nicht einmal zwei Minuten drehte Dame die Begegnung im Alleingang. Es folgten Freiwürfen zur 104:103-Führung. Lillard erzielte 18 Portland-Punkte in Folge. Kurz vor Schluss verpassten es die Lakers bei drei Punkten Rückstand, sich den Defensiv-Rebound zu sichern. So hätte C.J. McCollum das Spiel 7 Sekunden vor Schluss von der Freiwurflinie entscheiden können, doch er verwarf beide Versuche.

Und dann das: Die Blazers foulten, ehe die Lakers den Ball nach einer Timeout eingeworfen hatte. Deshalb gab es folgerichtig den Freiwurf für Purple and Gold und erneut Ballbesitz, doch Isaiah Thomas, der zur Trading-Deadline aus Boston gekommen war, verwarf vom „Charity Stripe“. Nach dem folgenden Einwurf gelang den Trail Blazers dann der Steal, was die endgültige Entscheidung bedeutete.

Lillard legte schlussendlich überragende 39 Punkte (19 alleine im vierten Viertel) auf. Zudem traf der Point Guard der Trail Blazers sechs seiner elf Threeballs. Außerdem steuerte der dreimalige Allstar sechs Assists und fünf Rebounds. Bester Unterstützer war wie gewohnt Backcourt-Partner C.J. McCollum, der mit 22 Zählern zu gefallen wusste. Center Jusuf Nurkic überzeugte mit einem Double-Double (16 Punkte, 16 Rebounds). Auf der Lakers-Seite war Julius Randle der Topscorer (21 Punkten, neun Rebounds). Thomas kam trotz schlechter Wurfquote (5/21 FG) auf 19 Zähler. Der zuletzt starke Lonzo Ball erzielte zehn Punkte.

Durch den siebten Sieg in Folge festigen die Trail Blazers den dritten Platz in der Western Conference. Die Lakers hingegen stehen auf dem elften Tabellenplatz im Westen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!