BASKET

Sixers erhalten wohl Markelle Fultz

Bereits seit letztem Freitag gibt es Gerüchte, dass sich die Boston Celtics in ernsthaften Gesprächen mit den Philadelphia 76ers über einen Trade des First-Picks befinden. Dieser scheint nun immer konkreter zu werden. Laut übereinstimmenden Berichten verschiedener amerikanischer Medien haben sich die Sixers den Pick nun gesichert.

Die Sixers erhalten aus Boston den No.1-Pick, mit dem sie höchst wahrscheinlich Markelle Fultz draften werden. Der hoch talentierte Point Guard hat bereits am Samstag ein Workout in Philly absolviert. Dafür geben die Sixers den diesjährigen 3.Pick sowie einen weiteren Erstrunden-Pick aus entweder 2018 oder 2019 ab.

Die möglichen Szenarien sehen wie folgt aus: Die Celtics erhalten entweder den 2018er Pick der Lakers, über den Philly verfügt, dafür müsste dieser allerdings im Bereich von zwei bis fünf liegen. Ist dies nicht der Fall, würden die Kobolde ein Jahr später den Erstrunden-Pick der Sacramento Kings erhalten. Ob auch dieser „geschützt“ ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ob all dies aus der Sicht Bostons überhaupt relevant sein wird, scheint spekulativ. Es wird allerdings nämlich bereits darüber diskutiert, dass die Celtics in den kommenden Tagen weitere Trades einfädeln könnte, in denen einer oder sogar beide Picks direkt weitergeschickt werden.

Markelle Fultz wird wohl nicht bei den Boston Celtics, sondern bei den Philadelphia 76ers landen (Foto: Getty Images).

Markelle Fultz sprach nach dem Workout am Samstag mit den Reportern, wollte den Gerüchten aber nicht allzu viel Beachtung schenken: „Ich lasse Gott sich darum kümmern“, sagte der 19-Jährige. „Ich wache jeden Morgen auf und mache mich bereit, zur Halle zu fahren. Ich kümmere mich nicht zu sehr um irgendetwas anderes. Ich bin wirklich gesegnet, überhaupt in dieser Position zu sein. Was auch immer passiert, ich freue mich darauf, mein Talent zu meinem neuen Team zu bringen.“

Sein potenzieller künfinftiger Mitspieler – Sixers-Center Joel Embiid – äußerte sich da schon etwas klarer. Bei einem seiner berüchtigten Twitter-Post posierte er mit Ben Simmons, Robert Covington und eben Fultz und kommentierte: „Das sollte legendär werden, wenn es passiert.“

Wenn ihr auch in den kommenden Tagen über alle Gerüchte rund um die NBA informiert werden wollt, schaut regelmäßig in unseren NBA Channel und auf BASKET.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.