BASKET

Harden-Gala gegen den Meister

Was ein Topspiel in der NBA: In der vergangenen Nacht hieß es Cleveland Cavaliers gegen Houston Rockets, der Erste der Eastern Conference also gegen den Dritten der Western Conference. Und der Star der Partie war MVP-Kandidat  James Harden, der sein sechszehntes Triple-Double auflegen konnte. Mit 38 Punkten (13/28 FG), elf Assists und zehn Rebounds führte der Bartmann seine Rockets mit einer bärenstarken Leistung zum 117:112-Sieg gegen den amtierenden Meister.

„Jedes Mal, wenn ich auf den Court gehe, versuche ich, einen Impact auf beiden Seiten des Courts zu haben. Wir haben in der zweiten Hälfte einen sehr guten Job defensiv gemacht. Der Sieg hier heute gibt uns viel Selbstvertrauen“, sagte „The Beard“ James Harden auf seine erneute Galavorstellung angesprochen.

James Harden konnte sein 16. Triple-Double gegen die Cavs verbuchen (Foto: Getty Images).

Bestimmend für den Sieg der Texaner war ihre exzellente Rebound-Arbeit. Die Gastgeber sammelten sagenhafte 20 Offensiv-Rebounds ein und konnten somit ihre deutlich schlechtere Wurfquote (Cavs: 53 Prozent aus dem Feld vs. Rockets: 43 Prozent aus dem Feld) kompensieren. Besonders wichtig an den Brettern waren Clint Capela (elf Rebounds – vier offensiv) und Nene Hilario (vier Offensiv-Rebounds). Ein entscheidender Faktor war außerdem Ryan Anderson (16 Zähler, 4/7 FG), der immer wieder für Entlastung von außen sorgen konnte und somit eine verlässliche Anspielstation für Harden war.

LeBron James konnte mit 30 Punkten (12/20 FG), sieben Boards und fünf Assists überzeugen. Allerdings leistete sich der „King“ auch acht Turnover und konnte seinem Team deshalb nicht entscheidend helfen. Zeitweise überzeugte Kyrie Irving (28 Punkte, 10/23 FG, 8 Assists) und auch Richard Jefferson (6/6 FG, 16 Punkte) hatte keinen schlechten Abend, aber letztendlich reichten beide Leistungen nur zu einer Niederlage.

Gerade über das schlechte Rebounding seiner Mannschaft zeigte LeBron James sich enttäuscht  „Sie haben einen guten Job an den Brettern gemacht. Offensichtlich hätten wir eine bessere Chance gehabt zu gewinnen, wenn wir ein paar mehr Rebounds bekommen hätten, haben wir aber nicht.“

Wenn ihr das 16- Triple-Double von James Harden noch mal sehen wollt, schaut in unseren NBA Channel auf BASKET.de.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!