fbpx
BASKET

NBA: Trade zwischen Grizzlies und Pelicans

Die Memphis Grizzlies traden Jonas Valanciunas nach New Orleans. Im Gegenzug schicken die Pelicans Steven Adams, Eric Bledsoe und einen Erstrundenpick in den US-Bundesstaat Tennessee.

Die Big Man Steven Adams (links) und Jonas Valanciunas tauschen in Zukunft die Trikots (Foto: Getty Images)

Kurz vor dem NBA-Draft am Donnerstag ist der Trade zwischen den Memphis Grizzlies und den New Orleans Pelicans so gut wie sicher. Für Valanciunas, den 17. und 51. Pick im diesjährigen Draft schicken die Pelicans im Gegenzug Center Steven Adams, Guard Eric Bledsoe, den 10. und 40. Pick nach Memphis. Hinzu kommt ein Top-10 geschützter Erstrundenpick für den Draft 2022.

Chance für Erstrundenpicks

Durch den Deal, über den ESPN-Insider Adrian Wojnarowski zunächst berichtet hatte, dürfen sich vor allem die beiden Erstrundenpicks der Pelicans, Nickeil Alexander-Walker und Kira Lewis Jr. Hoffnung auf mehr Einsatzzeiten machen. Zudem haben die Pels durch den Trade die Möglichkeit, Free Agent Lonzo Ball zu halten oder aber einen anderen Point Guard in der Free Agency zu jagen. Mit Center Jonas Valanciunas bekommt New Orleans zudem einen der produktivsten Spieler der vergangenen Saison (17,1 Punkte, 12,5 Rebounds).

Adams und Bledsoe mit Playoff-Erfahrung

Memphis erhält mit Adams und Bledsoe zwei erfahrene NBA-Spieler, die das junge Team zeitnah unterstützen sollen. Hinzukommt ein 2022er First, sodass die Grizzlies 2022 gleich drei Erstundenpicks halten.