fbpx
BASKET

Macht Milwaukee alles klar?

Heute Nacht um 3 Uhr deutscher Zeit ist es soweit: Game 6 der Finals zwischen Milwaukee und Phoenix steht vor der Tür. Krönen sich Giannis und Co. zum Champ – oder erzwingen CP3 und Co. ein Spiel 7?
Milwaukee Bucks

Die Milwaukee Bucks sind nur noch einen Sieg vom NBA-Titel entfernt. (Foto: Getty Images)

Nach den ersten beiden Partien in den diesjährigen NBA Finals hätten wohl nur die wenigsten Fans und Experten gedacht, dass Spiel Sechs die Serie möglicherweise zugunsten der Bucks entscheiden könnte. Doch seit der Rückkehr nach Milwaukee für Spiel Drei performt das Star-Trio Antetokounmpo, Middleton und Holiday an beiden Enden des Courts dermaßen stark, dass die Bucks drei Siege in Folge einfahren konnten. Mit einem weiteren heute Nacht (3 Uhr) hätten sie ihr ultimatives Ziel erreicht: Den ersten Titel für die Franchise seit 1971.

Verhindern wollen dies die Phoenix Suns und werden darauf hoffen, dass sie mit dem Rücken zur Wand stehend die Serie nochmal in ein entscheidendes, siebtes Spiel in eigener Halle lenken können. Was es dazu benötigt? Wohl eine weitere 40-Punkte-Performance von Devin Booker, der diese Marke schon in Spiel Vier und Fünf übertraf, und einen Chris Paul in der Form seines Lebens. Wie diese aussieht, konnten NBA-Fans in den Conference Finals gegen die Clippers bestaunen, als Paul vor allem in der Crunchtime überragte. Es halten sich Gerüchte, CP3 sei aufgrund einer nicht näher bekannten Verletzung gehandicapt – darauf wird allerdings heute Nacht kein Bucks-Profi Rücksicht nehmen.

Milwaukee geht als klarer Favorit ins Spiel, das Momentum ist nach dem spektakulären Sieg in Spiel Fünf ganz klar auf Seiten der Gastgeber. 20.000 Fans werden die Bucks im sogenannten „Deer District“ vor dem Fiserv Forum in Milwaukee beim Public Viewing anfeuern, auch die Halle dürfte stimmungstechnisch aus allen Nähten platzen. So steht einem großen Basketballabend nichts mehr im Wege – und vielleicht feiern wir am Ende der Partie bereits einen neuen Champion.