fbpx
BASKET

Das All-Time NBA European First Team ist da!

(Credit: NBA)

Pünktlich zum Jubiläum der 75. NBA Saison und der Berufung der besten 75 Spieler in der Geschichte der Liga ist auch das Team um die Fünf besten aus Europa gewählt worden. Nun ist raus welche Akteure es ins First Team geschafft haben – Mit natürlich einigen Härtefällen.

Ins First Team haben es einige Legenden geschafft, sowie auch zwei noch aktive Spieler. Aus der Sparte am Puls der Zeit sind Luka Doncic und Giannis Antetokounmpo vertreten. Der Leader der Milwaukee Bucks sowie amtierender NBA Champ und das slowenische Wunderkind der Dallas Mavericks sind die einzigen beiden Profis des Teams, die noch in der NBA aktiv sind. Neben den beiden hat es Tony Parker ins Team geschafft. Der Aufbauspieler der San Antonio Spur gewann unter Gregg Popovich vier Meisterschaften und wird vom Spanier Pau Gasol begleitet, der mit den Los Angeles Lakers zwei Mal triumphierte.

Der Beste Aller Zeiten

Zu guter Letzt darf natürlich ein ganz besonderer Spieler, der wahrscheinlich beste Europäer aller Zeiten, nicht fehlen – Dirk Nowitzki. Die Dallas Mavericks Legende erhielt die mit Abstand meisten Stimmern im Voting, sein Meisterjahr 2011 bleibt unvergessen, genau wie seine 21 Jahre im Jersey der Mavs! Alles in allem ein absolut würdiges Team! So findet auch George Aivazoglou, NBA Head of Fan Engagement and Direct-to-Consumer für Europa und Middle East. „Die europäischen Spieler der Vergangenheit und Gegenwart haben die NBA und den Basketball nachhaltig geprägt. Während wir unser 75-jähriges Jubiläum feiern, ist es angebracht, die besten europäischen Spieler aller Zeiten zu würdigen und zu ehren“

Härtefall im Second Team

Dies gilt auch für Team No.2. Hier laufen der ehemalige Jordan Teamkollege Tony Kukoc, einer der besten Passing Big Men aller Zeiten und Vater von All-Star Domantas Sabonis, Arvidas Sabonis, Drazen Petrovic und der, Nowitzki mal ausgenommen, wohl beste europäische Shooter aller Zeiten Peja Stojakovic auf. Komplettiert wird das Team von einem echten Härtefall. Nikola Jokic, amtierender MVP und Favorit, die Trophäe ein zweites Mal zu gewinnen, hat es nicht ins erste Team geschafft. Der Serbe hat das Spiel auf seiner Position ein Stück weit revolutioniert, dennoch sahen die Fans die anderen Spieler vor ihm. Blickt man auf seine Teamkollegen in Team Nummer Zwei, muss sich der Joker aber keinesfalls verstecken.

Die Wahl zur 75. Jubiläumssaison kann sich wirklich sehen lassen und wir dürfen gespannt sein, wie sie wohl zu nächsten runden Geburtstag ausfallen wird!