fbpx
BASKET

Franz Wagner ist Rookie of the Month

In bisher neun Partien knackte Franz Wagner in dieser Saison die 20-Punkte-Marke (Foto: Tim Nwachukwu/Getty Images)

Neben Josh Giddey wird der Berliner für den Monat Dezember zum besten Rookie seiner Klasse gewählt. Dabei sticht er durch seine Topleistungen namhafte Konkurrenz wie Evan Mobley oder Scotty Barnes aus.

Die Debütsaison von Franz Wagner nimmt nach seiner 38-Punkte Partie gegen Meister Milwaukee weiter an Fahrt auf. Der Rookie ist der erste Deutsche, der in der NBA die Auszeichnung „Rookie of the month“ einheimsen kann. Sein Pendant in der Western-Conference ist der Australier sowie jüngster Triple-Double Scorer aller Zeiten, Josh Giddey

Wagners Zahlen im besagten Monat lesen sich mehr als beeindruckend. Am Ende stehen 19,5 Punkte bei 47,6% aus dem Feld , 5,1 Rebounds und 3,1 Assists auf die solide 2,1 Ballverluste kommen. Mit einer Spielzeit von 34 Minuten im Durchschnitt bekommt Wagner eine menge Vertrauen, große Stärke war zudem sein Dreier, den er zu überragenden 40,4% versenkte!

Auf O´Neals Spuren

Der einzige Rookie der Magic, der im besagten Zeitraum bessere Zahlen auflegen konnte, ist mit 20,6 Punkten Center Legende Shaquille O´Neal. Zugegeben fällt dies eher in die Kategorie der statistischen Spielereien der NBA, die zu vernachlässigen sind. Der Vergleich mit einem der Besten aller Zeiten ist trotzdem als riesige Ehre für den Forward zu werten. Ob Wagner in der Jahresendabrechnung der Rookie-Wertung um den ersten Platz streiten kann, bleibt abzuwarten. Durch den Erfolg im Dezember und die jüngsten Leistungen werden seine Chancen aber definitiv nicht schlechter.