fbpx
BASKET

Schröder kommt in Fahrt!

Nach durchschnittlichem Saisonstart der Boston Celtics kommt Schröder mit zuletzt zwei starken Performances nacheinander immer besser zurecht. Mit drei Siegen aus den letzten fünf Spielen stehen die Celtics im Osten mit einer Bilanz von 6-7 an zehnter Stelle.
Dennis Schröder

In der vergangenen Nacht erzielte Schröder gegen die Cavs 28 Punkte. (Foto: getty images)

Dennis Schröder dreht bei den Boston Celtics auf. Der Braunschweiger legte beim 122:113 Overtime Sieg über Meister Milwaukee mit 38 Punkten seine Saisonbestleistung auf. Nun folgte in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine weitere Top Performance mit 28 Punkten gegen die Cleveland Cavaliers. Wie beim Sieg gegen die Cavs war Schröder auch diesmal bester Schütze seines Teams. Den entscheidenden Wurf zur Overtime vergab er allerdings, sodass die Celtics am Ende mit 91-89  unterlagen.

Schröder nach Brown Ausfall gefordert

Der Aufwärtstrend bei Schröder hat sicherlich auch mit der Verletzung von Jaylen Brown zu tun. Der Forward der Truppe aus Boston, der sich am 4. November gegen Miami im 3. Viertel am Handgelenk verletzte, ist neben Superstar Jayson Tatum unangefochtener Franchise Player und als Scoring Option für das Team von der Ostküste unersetzlich. Mit dem Ausfall Browns ist Schröder als zweite Scoring Option gefordert – und liefert bisher ab. So scorte Schröder in den letzten vier Partien seit Browns Ausfall, bei soliden Quoten aus dem Feld, immer über 20 Punkte. Die Bilanz des Teams ist nach dem Ausfall des All Stars mit 2-2 ausgeglichen.

Brown Comeback

Wann genau Brown wieder für Boston auf dem Paket steht ist noch unklar, lange wird dies aber nicht mehr dauern. Hatte Trainer Ime Udoka angekündigt, dass Browns Comeback noch einige Zeit dauern könnte berichtete Abigail Chin von NBC Sport jüngst, dass Brown das Spiel gegen die Cavaliers am heutigen Montag ansteuere.

Ausfall als Chance genutzt

So oder so hat Dennis Schröder Browns Ausfall als Chance genutzt und unter Beweis gestellt, dass er eine echte Verstärkung ist und im Ernstfall sein Scoring steigern kann. Für die Celtics wie für den Leader ihrer Bench Unit ein wichtiges Zeichen, da Boston wie jede Saison hohen Erwartungen ausgesetzt ist und Schröder, nach dem viel beschriebenen Vertragspoker in Los Angeles, die Saison nutzen muss um sich für einen neuen NBA Vertrag zu empfehlen.