fbpx
BASKET

Bucks setzen Ausrufezeichen

Im Spiel in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (18.11.21) setzten sich die Milwaukee Bucks knapp gegen die Los Angeles Lakers durch. Dem Team dem Team aus L.A. fehlt weiterhin Superstar LeBron James, der an einer Bauchmuskel Verletzung laboriert.

Giannis und die Milwaukee Bucks zeigten gegen die L.A. Lakers eine der besten Saisonleistungen (Foto: Getty Images)

Die Los Angeles Lakers gleicht weiterhin einer Achterbahnfahrt, gegen Meister Milwaukee kassierte das Team von Coach Frank Vogel eine 102-109-Niederlage. Bester Werfer der Truppe um Anthony Davis und Co. war Talon Horton-Tucker, der mit 25 Punkten und 50 Prozent aus dem Feld nach langem Ausfall seine gute Form bestätigt.

Giannis dominiert

Akteur des Spiels war jedoch der amtierende Finals-MVP Giannis Antetokounmpo. Der Grieche legte 47 Punkte bei unglaublichen Quoten auf. Am Ende standen 18 getroffene von 23 Versuchen aus dem Feld, zudem verwandelte der „Greek Freak“ drei seiner vier Dreierversuche.

LeBron James weiter verletzt 

Nicht auflaufen für die auf Formsuche befindlichen Lakers konnte einmal mehr Superstar LeBron James. Der viermalige NBA-Champion laboriert weiter an seiner Bauchmuskel-Verletzung, ein Comeback ist nach Medienberichten kurzfristig aber absehbar.

Für die strauchelnde Star-Truppe aus Hollywood geht es am Freitag weiter gegen Boston, während Milwaukee am gleichen Tag Oklahoma empfängt. Bisher sind beide Teams hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 8-8 stehen die Lakers im Westen an achter Stelle, die Bucks im Osten an Nummer 11 (sieben Siege, acht Niederlagen).