fbpx
BASKET

DBB-Auswahl schafft Olympia-Qualifikation

Die DBB-Auswahl bejubelt die Olympia-Qualifikation mit einem Gruppenfoto hinter einem symbolischen Flugticket nach Tokio (Foto: Getty)

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft fährt erstmals seit 2008 wieder zu den Olympischen Spielen. Im Finale des Olympia-Qualifikationsturniers setzte sich das DBB-Team mit 75:64 gegen Brasilien durch.

Der Jubel war groß. Nach 13 Jahren sind die deutschen Basketballer erstmals wieder für Olympia qualifiziert. Im Finale des Qualifikationsturniers gewann das Team von Bundestrainer Henrik Rödl am Sonntag in Split mit 75:64 (36:34) gegen Brasilien. Vor den Augen des fehlenden NBA-Stars Dennis Schröder überzeugte die DBB-Auswahl mit einer beeindruckenden Energieleistung gegen den Favoriten aus Südamerika und verdiente sich dadurch das Ticket nach Tokio. Bester deutscher Werfer war NBA-Profi Moritz Wagner mit 28 Punkten, der zudem als wertvollster Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde.

Gegen die Brasilianer war es von Anfang an der erwartete, schwere Kampf. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam die deutsche Mannschaft gut aus der ersten Drittelpause und lag zur Pause knapp vorne. Den Südamerikanern gelang danach eine Aufholjagd mit zwischenzeitlicher Führung, doch die DBB-Auswahl ließ sich davon nicht beirren und setze sich in der Folge wieder etwas ab. Vor dem Schlussabschnitt lag die deutsche Mannschaft mit sechs Punkten vorne und konnte die Führung im letzten Viertel weiter ausbauen. Am Ende stand ein souveräner Sieg mit elf Punkten Vorsprung und damit verbunden die erste Olympia-Teilnahme der deutschen Basketballer seit 2008 zu Buche.

In Tokio warten nun machbare Aufgaben auf das DBB-Team. In Gruppe B trifft Rödls Mannschaft in der Vorrunde auf Australien, Nigeria und Italien.