fbpx
BASKET

Bucks stehen in NBA-Finals

Geschafft! Die Milwaukee Bucks um Brook Lopez (l.) und Jrue Holiday bejubeln den Einzug in die NBA-Finals (Foto: Getty)

Erstmals seit 47 Jahren stehen die Milwaukee Bucks nach dem 118:107-Sieg gegen die Atlanta Hawks wieder in den NBA-Finals. Im Kampf um die Meisterschaft fordern die Bucks nun die Phoenix Suns heraus.

Durch einen souveränen Sieg in Spiel Sechs entschieden die Milwaukee Bucks die Best-of-Seven-Serie des Playoff-Halbfinals gegen die Atlanta Hawks mit 4:2 für sich. Der Einzug in die Endspielserie gelang ohne den weiterhin verletzten Superstar Giannis Antetokounmpo, der sich in Spiel Vier am linken Knie verletzt hatte. Auch ohne den „Greek Freak“ sprach Coach Mike Budenholzer von einem verdienten Erfolg. „Diese Jungs haben das ganze Jahr dafür gearbeitet, das ist ein süßer Tag. Und jetzt wartet noch mehr Arbeit auf uns“.

Ab Mittwoch den 07. Juli  (03:00 Uhr MEZ) steht gegen die Phoenix Suns, die sich mit 4:2 gegen die Los Angeles Clippers durchsetzten, nun der Kampf um den Meistertitel an. Dass Budenholzer in den Finals auch wieder auf seinen Superstar setzen kann, schloss der Bucks-Coach nicht komplett aus: „Wir werden Updates liefern, wenn es angebracht ist“.

Das Erreichen der Finals ist für beide Mannschaften ein langersehnter Erfolg. Die Bucks schafften es zuletzt 1974 bis in die Endspiele, die Suns spielen erstmals seit 28 Jahren wieder um den Titel. Wer sich die Meisterschaft am Ende sichert steht spätestens am 23. Juli fest.