fbpx
BASKET

NBA-Hallen sollen teilweise geöffnet werden

Die NBA plant, zum Saisonstart am 22. Dezember unter Beachtung von Abstands- und Hygieneregeln einige Fans in die Hallen zu lassen. Auch Schnelltests sollen zum Einsatz kommen. Die Liga ist dabei jedoch von den Corona-Einschränkungen der einzelnen Bundesstaaten abhängig. Die L.A. Lakers gaben bereits bekannt, weiterhin auf Zuschauer zu verzichten.
NBA Arena

Seit März konnten sich Fans kein Spiel mehr in einer NBA-Halle anschauen.
Foto: gettyimages

Die Folgen von Covid-19 zwangen die NBA dazu, die Postseason vor leeren Rängen auszutragen und hohe Verluste hinzunehmen. Laut ESPN-Experte Adrian Wojnarowski soll die Liga mit einer weiteren Saison ohne Zuschauer auf bis zu 4 Milliarden Dollar verzichten müssen. Deswegen plane man in der kommenden Spielzeit einer Hallen-Auslastung von 25 bis 50 Prozent. Shams Charania von The Athletic berichtete, dass die NBA eine Rückkehr der Fans mit Maskenpflicht, Abstandsregeln und Schnelltests ermöglichen möchte. Dies wird jedoch zunächst durch Beschränkungen einiger Bundesstaaten nicht ligaweit möglich sein.

Adam Silver äußerte sich bereits vor einigen Wochen zu diesem Thema. Er hält teilweise gefüllte Tribünen für „realistisch“ und setzt dabei besonders auf die Kontrolle durch Tests. „Als Liga haben wir selbst seit Mitte März, als wir geschlossen haben, alle Arten von Tests im öffentlichen und privaten Sektor intensiv erforscht und ausprobiert. Seit dem Beginn von COVID-19 hat es bedeutende Fortschritte bei den Schnelltests gegeben. Wir sind ziemlich optimistisch, dass der Markt mehr und bessere Formen von Schnelltests hervorbringen wird“, so der Commissioner.

Geisterspiele in L.A.

Die Los Angeles Lakers werden bis auf Weiteres keine Zuschauer im Staples Center empfangen. „Wir schätzen Eure anhaltende Unterstützung und freuen uns darauf, zusammenzukommen, wenn es sicher ist, um unsere Farben und den Weg zu einer weiteren NBA-Meisterschaft zu feiern“, so die Franchise in einem offiziellen Statement. Demnach wollen die Lakers auf eine Rückkehr der Fans warten, bis sie ihr 17. Titelbanner aufhängen.

In Kalifornien sind Versammlung aufgrund der Pandemie nach wie vor verboten. Der Champion stehe jedoch in engem Kontakt mit staatlichen und lokalen Gesundheitsbehörden und arbeite weiterhin an einem Plan, um Zuschauer empfangen zu können. Die Lakers werden nach rund neun Wochen Pause am 22. Dezember zurückkehren. In der anstehenden Free Agency werden sie Anthony Davis wohl halten können, um mit ihm und Finals-MVP LeBron James erneut nach dem Titel zu greifen.

Thank you
for sending!