fbpx
BASKET

Woj: NBA ist zurück!

Laut Top-NBA-Insider Adrian Wojnarowski wird am heutigen Donnerstag der Plan der Liga, mit 22 Mannschaften in Orlando, Florida die Saison zu beenden, von den Besitzern abgesegnet. Damit steht der Rückkehr der Liga nichts mehr im Weg. Jede Mannschaft, welche die Reise nach Disney-World antritt, absolviert dort wenigstens acht reguläre Saison-Spiele. Ein „Play-In“ Turnier ist nicht garantiert, sollte der neunte Rang im Osten oder Westen nah genug an dem achten sein, werden „Play-In“ Spiele stattfinden.

Joel Embiid, Ben Simmons

Grund zur Freude: Die Fortsetzung der NBA-Saison scheint heute beschlossen zu werden (Foto: Getty Images)

 

Um 18:30 Uhr am heutigen Donnerstag, 12:30 Uhr an der amerikanischen Ostküste, soll die Telefonkonferenz beginnen, welche die Rückkehr der NBA beschließt. Laut Adrian Wojnarowski ist dies lediglich noch eine Formalität und die Erwartung ist, dass die Besitzer dem Vorschlag der Liga zustimmen werden. Damit hat das lange Warten und Spekulieren ein Ende. Das wichtigste Detail: 22 Mannschaften reisen nach Orlando. Diese setzen sich aus den 16 Mannschaften zusammen, die zum Zeitpunkt der Saison-Unterbrechung im März auf den Playoff-Rängen verweilten und sechs weiteren Mannschaften, die noch rechnerische Chancen auf eine Playoff-Teilnahme hatten. Um eine der übrigen sechs Mannschaften zu sein, darf man nicht mehr als sechs Spiele hinter dem achten Rang der eigenen Conference sein.

Diese Bedingung erfüllen fünf Mannschaften im Westen und eine aus dem Osten. Die New Orleans Pelicans, Portland Trail Blazers, San Antonio Spurs, Sacramento Kings und Phoenix Suns werden in Disney-World probieren, die Playoffs im Westen zu erreichen, während im Osten lediglich die Washington Wizards noch eine Chance haben, das Playoff-Feld zu verändern. Die Playoffs werden wie üblich strikt nach Westen und Osten getrennt und erst in den NBA-Finals treten die Sieger der Conferences gegeneinander an.

Jede Mannschaft wird acht reguläre Saison-Spiele spielen, bevor es mit den Playoffs los geht. Ein „Play-In“-Turnier um die letzten Playoff-Plätze könnte es dabei geben, wenn der neunte Rang einer Conference nur maximal vier Spiele Rückstand auf den Rang davor hat. Platz neun und acht würden dann gegeneinander spielen, wobei der neunte Platz zwei Spiele gewinnen müsste, während dem achten Platz ein einziger Sieg reicht, um die regulären Playoffs zu erreichen.

Training-Camps starten im Juli

 

Die Saison soll in Disney-World am 31. Juli fortgesetzt werden. Anfang Juli sollen die Teams auf ihren heimischen Trainings-Anlangen mit organisiertem Gruppen-Training beginnen, bevor Mitte Juli die Reise nach Florida angetreten wird. Bisher können Spieler zwar die Einrichtungen ihrer Mannschaften nutzen, müssen aber allein trainieren. Der Hygiene-Plan der Liga sieht regelmäßiges testen aller Beteiligten vor. Sollte es einen positiven Fall geben, würde der Betroffene isoliert werden und die restliche Mannschaft weiterhin normal getestet werden.

Die acht Mannschaften, welche nicht an der Fortsetzung beteiligt sind, haben bereits in den vergangenen Tagen einige Bedenken geäußert. Besonders die lange Zeit, welche sie zwischen Abbruch der aktuellen Saison im März und Beginn der nächsten Saison ihre Spieler nicht unter Aufsicht haben, macht die Teams nervös.  Die NBA scheint verpflichtende Trainings-Camps und eventuelle regionale „Sommer-Ligen“ als Lösung in Betracht zu ziehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!