fbpx
BASKET

„The Last Dance“ – die letzten Folgen

Der amerikanische Sportsender „ESPN“ strahlt Sonntag-Abend die letzten beiden Folgen der beliebten Dokumentation „The Last Dance“ aus. Die Michael Jordan Dokumentation begeistert in der sportlosen Zeit Massen auf der gesamten Welt. Das Finale gibt es für Fans aus Deutschland ab Montag auf Netflix!

Michael Jordan

„One Last Dance“ bezeichnete Phil Jackson die letzte Saison von ihm, Jordan, Pippen und Rodman in Chicago (Foto: Getty Images)

 

Basketball-Fans haben nicht viel, worauf sie sich zurzeit freuen können. Ob und wann die aktuelle NBA-Saison fortgeführt wird, steht noch vollkommen offen und so bleibt vielen nur der Blick auf alte Spiele und Highlights. Die Dokumentation über den „GOAT“ kam also sehr gelegen. Sie brachte einen frischen Wind in der Quarantäne-Zeit. Neue, private und vorher noch nie gesehene Einblicke in das Leben auf und abseits des Feldes des besten Basketballers aller Zeiten.

Ursprünglich plante ESPN eine Veröffentlichung im Juni. Aufgrund der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Abwesenheit von Live-Sport, entschloss man sich, bereits im April mit der Veröffentlichung zu beginnen. Die Basketball-Welt bedankt sich mit grandiosen Einschaltquoten und positiven Bewertungen.

 

Das Finale

 

Der Fokus der Dokumentation liegt nicht nur auf Jordan´s letzter Saison in Chicago, 1997/1998, sondern auch auf der gesamten Karriere des Shooting Guard.  Zeitlich springt Regisseur Jason Hehir dabei konstant hin und her. Auf der einen Seite die chronologische Abfolge der letzten Saison, auf der anderen sieht der Zuschauer alle Meilensteine MJ´s Karriere.

Dabei treffen die beiden Zeitleisten bald aufeinander. Jordan´s Karriere verfolgte der Zuschauer vom College, über die Rivalität mit den Detroit Pistons und den ersten drei Titeln, bis zum verfrühten Ruhestand 1993 und dem Versuch, Baseball-Profi zu werden. Der zweite „Three-Peat“ der Bulls, besonders der letzte Titel, ist nun der Fokus der letzten beiden Folgen. Fans dürfen gebannt sein, wenn auch das Resultat bereits bekannt ist, wird dem Zuschauer ein ungefilterter Blick auf „His Airness“ geboten. Während man früher nur Geschichten über MJ´s Intensität hörte, die Dokumentation gibt ihnen Bilder.

Thank you
for sending!