fbpx
BASKET

NCAA verlängert Deadline für Spieler

Die NCAA hat die Deadline, in der sich bereits für den NBA-Draft angemeldete Spieler wieder abmelden können, für unbestimmte Zeit verlängert. Damit reagiert die College-Liga auf die Verschiebung des NBA-Combine und der Draft-Lotterie. Die Verlegung des auf den 25. Juni angesetzten NBA-Draft gilt als Formalität.

NCAA

Keinen Meister gab es dieses Jahr in der NCAA Basketball-Division (Foto: Getty Images)

 

Die Deadline, welche für gewöhnlich zehn Tage nach dem Combine liegt, war dieses Jahr auf den 3. Juni gesetzt. Besonders für Spieler, welche testen möchten, wie hoch das Interesse in der NBA an ihnen ist, hat die Deadline eine hohe Relevanz. Sollte ein Spieler nicht mit der Draft-Position zufrieden sein, die ihm prognostiziert wird, kann er zurück aufs College gehen und dort ein Jahr an sich arbeiten, bevor er sich wieder für den NBA-Draft anmeldet.

Die beste Chance, sich von den Scouts der NBA-Mannschaften evaluieren zu lassen, ist der NBA-Combine. Dieser sollte ursprünglich vom 21. -24. Mai in Chicago stattfinden, wurde aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Da auch mit einer Verschiebung des NBA-Drafts zu rechnen ist, wartet die NCAA nun auf einen neuen Zeitplan der NBA, um die konkrete Deadline festzusetzen.

Dan Gavitt, NCAA’s Senior Vice President of Basketball, äußerte sich in einem Statement zu den Faktoren, welche in die Entscheidung flossen: „Mit der Gesundheit und dem Wohlergehen unserer studentischen Athleten im Kopf, zusammen mit ihrer Fähigkeit, informierte Entscheidungen in diesen unklaren Zeiten zu treffen.“

Thank you
for sending!