fbpx
BASKET

Jazz-Legende Jerry Sloan verstorben

Kaum eine Franchise wird so eng mit einem Trainer verbunden wie die Utah Jazz. 26 Jahre saß Jerry Sloan auf der Trainier-Bank – 23 davon in Utah. Nun ist die Trainer-Legende, die 2016 mit Parkinson diagnostiziert wurde, im Alter von 78 Jahren  gestorben. Legendär wurde Sloan als Trainer der „Stockton & Malone“ Teams in Utah, welche Ende der 90iger zwei Mal die NBA-Finals erreichten.

Jerry Sloan

Jerry Sloan war von 1988 bis 2011 Trainer der Utah Jazz (Foto: Getty Images)

 

„Jerry Sloan wird immer synonym mit den Utah Jazz sein. Er wird für immer Teil der Utah Jazz-Organisation sein und wir trauern mit seiner Familie, Freunden und Fans über seinen Verlust. Wir sind dankbar für seine Erfolge hier in Utah und die Jahrzehnte voller Hingabe, Loyalität und Beharrlichkeit, welche er unserer Franchise gebracht hat“, verkündeten die Utah Jazz in einer Presse-Mitteilung.

Vor seiner Trainer-Karriere war Sloan als Spieler in der NBA aktiv. Nach seiner Rookie-Saison in Baltimore ging er im Expansion-Draft zu den Chicago Bulls – seiner Heimatstadt. Dort verbrachte er zehn weitere Saisons und wurde zweimal ins All-Star-Team, sowie sechs Mal ins All-Defensive-Team berufen.

Seine Trainer-Karriere startete Sloan dann ebenfalls in Chicago, wo er drei Saison tätig war. Seine zweite Trainer-Stelle bekam er in Utah, erst als Assistenz-Trainer für vier Jahre, bevor er 1988 den Posten als Headcoach übernahm. Diese Rolle hielt Sloan inne, bis er 2011 in Rente ging

Auch wenn Jerry Sloan der große Wurf als Trainer nie gelang, so würde niemand abstreiten, dass er einer der besten und erfolgreichsten NBA-Trainer aller Zeiten ist. 1221 reguläre Saison-Spiele konnte Sloan in seiner Karriere als Coach gewinnen – nur Don Nelson, Lenny Wilkens und Gregg Popovich brachten es in ihrer Karriere auf mehr Siege. Einen bittersüßen Rekord stellte Sloan ebenfalls auf: Die meisten Playoffsiege, ohne einen Titel gewonnen zu haben (98).

Als Trainer wurde Jerry Sloan 2009 in die Hall-of-Fame aufgenommen. Sloan hinterlässt seine Frau Tammy Jessop, sowie seine drei Söhne.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!