fbpx
BASKET

LeBron James bleibt der King

Schluss, Aus, Vorbei. Die Abstimmung um den besten aktuellen Spieler der NBA ist Geschichte. Über sechs Runden haben wir die BASKET-Community abstimmen lassen und unseren besten Spieler gefunden. In einem deutlicher als erwarteten Finale, konnte sich LeBron James gegen Giannis Antetokounmpo durchsetzen und sich erneut zum König thronen.

LeBron James

LeBron James ist und bleibt der KING! (Foto: Getty Images)

Die ersten Runden des Turniers verliefen noch sehr spannend. Nachdem die BASKET-Redaktion ihre 64 besten Spieler aufgestellt hatte und diese im Prinzip: Platz eins gegen Platz 64 usw. antreten ließ, gab es am Anfang noch mehrere Upsets. So konnte Zion Williamson (#40) Devin Booker (#25) rauswerfen. In der wahrscheinlich größten Überraschung des Turniers, besiegte D´Angelo Russell (#42) Khris Middleton (#23). Insgesamt schafften es vier Spiele in die Top 32, obwohl sie einen niedrigeren Rang hatten.

In die dritte Runde schafften es drei Spieler, die von ihrem Ranking nicht dazugehört hätten. Diese waren Kyrie Irving (#17), der sich knapp gegen Jayson Tatum (#16) durchsetzen konnte, Klay Thompson (#20) und Pascal Siakam (#18).

Favoriten setzen sich durch

In der Folge war es mit den Upsets (und leider auch der Spannung) zu Ende. Unter die letzten acht zogen alle Spieler, die auch mindestens dieses Ranking hatten. Auch in die Final Four kamen die Plätze eins bis vier.

Im Finale standen, wie bereits erwähnt, LeBron James (#1) und Giannis Antetokounmpo (#2). Dem Greek-Freak wurde noch am ehesten zugetraut, LBJ abzusetzen, gerade weil er sich im Laufe des Turniers immer wieder mit mehr als 90% der Stimmen durchsetzte. Doch LeBron ließ ihm keine Chance und gewann mit mehr als doppelt so vielen Stimmen.

 

 

Thank you
for sending!