fbpx
BASKET

Deutsches Trio schafft Sprung in WNBA

Im per Videokonferenz gehaltenden Draft der WNBA, der höchsten Damen-Basketball-Liga der Welt, wurden direkt drei deutsche Talente gewählt. Nicht nur an höchster Stelle des Trios, sondern höher als alle deutschen Basketballer*innen vor ihr, wurde dabei Satou Sabally gewählt. Die auf dem College für die Oregon Ducks aktive 21-jährige wurde an Nummer zwei von den Dallas Wings gewählt – Und tritt damit in Dallas in große Fußstapfen!

Satou Sabally

Von Berlin nach Dallas – Satou Sabally gelang der ganz große Wurf (Foto: Getty Images)

 

Nur der Name ihre Teamkollegin auf dem College, Sabrina Ionescu, wurde vor Satou Sabally ausgerufen. Nach drei Spielzeiten auf dem College ist der Berlinerin nun der große Wurf gelungen. An Position zwei gedrafted wird Sabally kommende Saison für Dallas auflaufen. Eine Stadt, die direkter mit deutschem Basketball nicht in Verbindung stehen könnte. „Er hat mir einen Tweet geschickt und meinte, dass er sich melden wird. Aber ich hatte noch gar keine Zeit, alle meine Nachrichten zu checken.“ Die Rede hier ist natürlich von Dirk Nowitzki. Der Superstar beendete vor kurzem seine aktive Karriere, welche er komplett für die Dallas Mavericks absolvierte, lebt aber weiterhin in Texas. Für den deutschen (Frauen-)Basketball gilt es zu hoffen, dass Sabally einen ähnlich positiven Effekt wie der legendäre Power Forward bringen kann.

 

Fiebich auch in Dallas, Geiselsöder nach Los Angeles

 

Auch erfreulich für den deutschen Basketball: Unter den ersten 22 von insgesamt 36 Picks waren direkt drei Deutsche Spielerinnen. An Nummer 20 entschieden sich die Los Angeles Sparks für Luisa Geiselsöder, direkt gefolgt von den Dalls Wings, die nach Sabally mit Leonie Fiebich eine weitere deutsche nach Dallas holen. Mit dem bei den Mavericks aktivem Maxi Kleber steigt damit die Zahl deutscher Profis in Dirk´s alter Wirkungsstätte also auf drei.

Aufgrund der Corona-Pandemie verzögert sich der Saisonstart – und damit der Karrierstart des Trios – derzeit noch auf ungewisse Zeit. Eigentlich sollte die Saison am 15. Mai starten. Titelverteidiger der WNBA sind die Washington Mystics.