fbpx
BASKET

Waiters und LeBron wieder vereint

Von Miami Beach nach Hollywood – Dion Waiters unterschreibt bei den Los Angeles Lakers und soll dort mit Blick auf die Playoffs sowohl die Bank stärken, wie auch seine Erfahrung einbringen. Doch kann der ehemalige vierte Pick wirklich einem Titelfavorit helfen?

 

LeBron James und Dion Waiters

Dion Waiters und LeBron James spielten bereits in Cleveland zusammen – allerdings nicht lange. (Foto: Getty Images)

 

Die Los Angeles Lakers arbeiten weiter an ihrem Roster. Nachdem man bereits den aus Detroit entlassenen Markieff Morris verpflichtete, berichtet ESPN´s Brian Windhorst nun, dass auch Dion Waiters bei den Lakers unterschrieben hat. Um Platz für ihn zu schaffen, entließ man bereits vergangenen Sonntag Troy Daniels. Die Intention hinter dieser Entscheidung ist klar: Man rüstet in Los Angeles für die Playoffs auf. Von Waiters wünscht man sich mehr Scoring von der Bank aus und hofft, dass seine Playoff Erfahrung sich auswirkt.

Happy Memories?

Bei den Lakers wird Waiters zusammen mit zwei absoluten Superstars in Lebron James und Anthony Davis spielen. Neu dürfte dies aber nicht für ihn sein. Bereits in Cleveland spielte Waiters an der Seite von James und Kyrie Irving, wurde allerdings ein halbes Jahr nach LBJ´s Rückkehr bereits getraded. Gerüchten zufolge passierte dies, da King James damals nicht zufrieden mit Waiters Spielweise war und ihn daher als entbehrlich sah. Bei OKC fand er sich dann wieder an der Seite zweier Superstars. Mit Kevin Durant und Russell Westbrook sammelte der jetzt 28-jährige seine einzige Playoff Erfahrung.

Gerade seine vergangene Begegnung mit LeBron wirft aber Bedenken auf. Kann sich Waiters diesmal beweisen? Er wird vor den Playoffs alle Chancen kriegen, sich zu beweisen aber sobald es Ernst wird und die Rotationen enger werden, sollte Dion es schwer haben wirkliche Spielzeit zu sehen. Sein oft als Ball-Stopper beschriebener Spielstil wird sich seinen Teamkollegen anpassen müssen. Für die Lakers ist die Verpflichtung allerdings relativ Risikofrei. Kann Waiters sich profilieren, ist man für die Playoffs noch stärker aufgestellt. Sollte er hingegen aus der Rotation fallen, hat man für den Fall einer Verletzung einen fähigen Scorer in der Hinterhand.

Journeyman

Für Waiters sind die Lakers die fünfte Station in der NBA. Nachdem der Shooting Guard an vierter Stelle 2012 von den Cavaliers gedrafted wurde, tradete man ihn 2015 nach Oklahoma City. Seine letzten aktiven Spiele bewältigte Waiters Anfang des laufenden Jahres für die Miami Heat, bei denen er im Sommer 2017 einen 4-Jahres Vertrag unterschrieb. Dort hatte man aber zuletzt keine Spielzeit für Waiters gefunden und den Guard schlussendlich als Teil des massiven Drei-Team-Deals mit Memphis und Minnesota zu den Grizzlies geschickt. Dort war Waiters aber auch nicht als Teil der Zukunft eingeplant und daher einigten sich beide Seiten auf eine Vertragsauflösung.

Thank you
for sending!