fbpx
BASKET

Rekordjagd in New Orleans

Heute Nacht kam es in New Orleans zum ersten Aufeinandertreffen der beiden gehyptesten Talente der letzten beide Jahre. Noch-Rookie of the Year, Luka Doncic, traf mit seinen Dallas Mavericks auf Zion Williamson und die New Orleans Pelicans. Das lange herbeigesehnte Spiel überzeugte auf ganzer Linie und es wurden sogar mehrere Rekorde gebrochen.

Zion Luka

Erstmalig trafen heute Nacht Zion Williamson und Luka Doncic aufeinander. (Foto: Getty Images)

Über vier Viertel konnte sich keines der Teams vom anderen absetzen. Im ersten Viertel führten die Pelicans kurzzeitig mit 14:7, doch mit zwei 3ern von Porzingis und Curry, holten sich die Mavericks die Führung wieder zurück. Die Mavs starteten stark ins zweite Viertel und erzielten in den ersten 66 Sekunden neun Punkte. Doch zwei 3er von Lonzo Ball machten den Vorsprung wieder wett. Häufig sah es so aus, als könnte sich Dallas absetzen, doch die Pelicans kamen immer wieder heran und so ging es mit gerade mal zwei Punkten Vorsprung in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel konnte New Orleans zwischenzeitig in Führung gehen, doch das Duo aus Doncic und Porzingis ließ sich das nicht gefallen und kam wieder zurück. Im vierten Viertel ging es lange hin und her, immer wieder wechselte die Führung zwischen den Teams. Bei noch zehn Sekunden auf der Uhr, verwandelte Melli einen 3er und schickte das Spiel damit in die Overtime. Mit einem Stepback 3er von Doncic und einem Slam Dunk von Porzingis setzten sich die Mavs mit vier Punkten ab und retteten diese Führung auch über die Zeit. Das Spiel endete mit 127:123 für die Dallas Mavericks.

Rekorde über Rekorde

Doncic und Porzingis waren erst das vierte Duo in der Geschichte der Mavericks, das in einem Spiel mindestens 30 Punkte und 10 Rebounds erzielte. Zuletzt gelang dies dem Duo Nowitzki & Josh Howard 2008. Mit 30 Punkten, 17 Rebounds und 10 Assists legte der junge Slowene sogar ein weiteres Triple-Double auf. Mit insgesamt 22 Triple-Doubles hält Luka nun den Franchise Rekord bei den Mavs. Dabei ist er erst in seinem zweiten Jahr in der NBA und gerade mal 21 Jahre alt. Außerdem war dies sein zehntes 30-Punkte-Triple-Double der Saison. Solche Zahlen aufzulegen, gelang erst fünf Spielern in der gesamten Geschichte der NBA. Doncic befindet sich nun in einem Club mit Oscar Robertson, Russell Westbrook, James Harden und Michael Jordan.

Eine gute Verteidigung ist der beste Angriff

Der deutsche Maxi Kleber hatte die Ehre über das gesamte Spiel gegen Zion Williamson zu verteidigen und machte dabei einen überragenden Job. Er hielt Zion bei 21 Punkten und schaffte es ganze FÜNF mal, den Nummer eins Pick zu blocken. Dazu kommen 5 Punkte, 7 Rebounds und 4 Assists. Auch Porzingis hatte fünf Blocks im Spiel. Insgesamt machte er eines seiner besten Spiele der ganzen Saison mit 34 Punkten und 12 Rebounds.

Seth Curry konnte erneut ein starkes Spiel abliefern mit 21 Punkten bei sechs von neun getroffenen 3ern. Über seine letzten drei Spiele erzielte der jüngere Bruder von Stephen Curry im Durchschnitt 28,3 Punkte bei 68% von der 3er Linie.

Bei den Pelicans war Brandon Ingram erneut der beste Scorer mit 27 Punkten. Er musste aber in der Overtime auf Grund zu vieler Fouls vom Parkett. Ball überzeugte mit 25 Punkten und 11 Rebounds.

Die Mavericks stehen mit 38 Siegen und 25 Niederlagen auf Platz sieben der Western Conference und haben ihr Ticket für die Play-offs schon so gut wie sicher. Nach oben ist auch noch einiges möglich, da sie nur fünf Siege von Platz zwei entfernt sind.

Bei den Pelicans wird die Luft langsam dünn. Mit einer Bilanz von 26 Siegen und 36 Niederlagen stehen sie nur auf dem zwölften Platz der Western Conference. Von den achtplatzierten Grizzlies sind sie bereits fünf Siege entfernt.

Kleber Zion

Ganze fünf mal gab es von Maxi Kleber den Block gegen Zion Williamson. (Foto: Getty Images)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!