fbpx
BASKET

Corona: BBL macht dicht

Die Liste von Sportligen, die vorerst keine Spiele aufgrund des COVID-19 Virus stattfinden lassen, wird länger. Nachdem früher am Tag bereits die NBA und die EuroLeague ihre Entscheidungen öffentlich machten, reiht sich nun die höchste Basketball Liga Deutschlands ebenfalls ein.

 

BBL

Bis auf weiteres wird es keine Action im deutschen Basketball geben. (Foto: Getty Images)

 

Wie die „easyCredit BBL“ am heutigen Nachmittag auf ihrer Internetseite bekannt gab, finden bis auf weiteres auch dort keine Spiele statt. Damit reagiert die Liga auf die anhaltende Ausbreitung des Virus in Europa und besonders in Deutschland. Die Entscheidung geht aus einem Treffen der Geschäftsführung der BBL, sowie den 17 Klubs heraus. Ein genaues Datum für die Fortführung des Spielplans wurde nicht genannt, in 14 Tagen werde man sich nochmal zusammensetzen und die Situation neu evaluieren.

Damit lässt die Liga die Tür offen, die Saison nicht abbrechen zu müssen. Die Deutsche Eishockey Liga beispielsweise kündigte bereits den kompletten Abbruch der Saison an. Sollte die BBL ihren Spielbetrieb fortsetzen können, müsste man noch 11 weitere Spieltage, sowie die Playoffs veranstalten. Für die Basketball-Welt heißt es nun abwarten. Neben der als gering einzuschätzenden Möglichkeit, das der Ligen Betrieb in Deutschland und den USA fortgesetzt wird, wartet im Sommer mit den olympischen Spielen ein weiteres Highlight, über dessen Durchführung noch entschieden werden muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!