BASKET

Rödl streicht NBA-Spieler nach letztem Test

Generalprobe gemeistert: Die deutsche Basketballnationalmannschaft fuhr im letzten Testspiel vor dem Start der WM einen eindrucksvollen Sieg ein. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl gewann im chinesichen Jiangmen mit 74:64 gegen Australien, eine Mannschaft, die als Titelkandidat gehandelt wird und eine Reihe von NBA-Spielern in ihren Reihen hat. Vor wenigen Tagen schlugen die Australier Team USA (98:94) und beendeten eine 78 Spiele lange Siegesserie der US-Basketballer.

Dennis Schröder und Patty Mills lieferten sich einige interessante Duelle. (Foto: imago images / kolbert-press)

Das deutsche Team überzeugte vor allem in der Defensive und tankt vor dem ersten Gruppenspiel am Sonntag gegen die Franzosen (14.30 Uhr/Magenta Sport) mächtig Selbstvertrauen. Kapitän Dennis Schröder war einmal mehr bester Werfer der Deutschen mit 15 Punkten. Insgesamt waren die Punkte ausgeglichen verteilt, fünf Spieler erzielten Punkte im zweistelligen Bereich. „Wir haben gesehen, wie hoch das Niveau bei der WM wird“, sagte Johannes Voigtmann. „Den Test haben wir ganz gut bestanden, dürfen aber nicht glauben, dass wir schon irgendwas gewonnen haben.“

Zudem steht nun der finale Kader für das Turnier im Reich der Mitte. Bundestrainer Henrik Rödl strich Isaac Bonga als letzten Spieler aus dem Kader. Der 19-Jährige ist bei den Washington Wizards in der NBA unter Vertrag und Mannschaftskamerade von Moritz Wagner, welcher es ebenfalls nicht in den finalen Kader für die WM geschafft hat.

Der 12-Mann Kader für die Weltmeisterschaft setzt sich wie folgt zusammen:

Guards: Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder), Maodo Lo (Bayern München), Ismet Akpinar (Besiktas), Andreas Obst (ratiopharm Ulm)

Forwards: Paul Zipser (Bayern München), Maxi Kleber (Dallas Mavericks), Niels Giffey (Alba Berlin), Robin Benzing (Basket Saragossa), Danilo Barthel (Bayern München), Johannes Thiemann (Alba Berlin)

Center: Daniel Theis (Boston Celtics), Johannes Voigtmann (ZSKA Moskau)

Die DBB-Auswahl gewann in der Vorbereitung auf die WM den VTG Supercup in Hamburg (Foto: imago images / Camera 4)

Magenta Sport überträgt alles

MagentaSport überträgt alle 92 Spiele der WM live und exklusiv, darunter natürlich auch die Spiele der deutschen Mannschaft mit Interviews und Live-Kommentatoren vor Ort. Um die Spiele des DBB-Teams herum gibt es zudem ein Livestudio und vom 31. August bis zum 09. September gibt es täglich um 19 Uhr eine Highlight-Show mit Zusammenfassungen aller Partien auf www.magentasport.de. Gleiches gilt für die Viertelfinal- und Halbfinalbegegnungen.

MagentaSport ist auf allen bekannten Plattformen verfügbar, alle 92 Spiele können ohne Registerierung oder Login live verfolgt werden und sind auf Abruf verfügbar. Das Deutsche Team startet am Sonntag gegen Frankreich ins Turnier.

Die Gruppenspiele der deutschen Mannschaft:

01. September: Frankreich vs. Deutschland // Live-Studio ab 13 Uhr

03. September: Deutschland vs. Dominikanische Republik, im Anschluss: USA vs.Türkei // Live-Studio ab 10 Uhr

05. September: Deutschland vs. Jordanien, im Anschluss: USA vs. Japan // Live-Studio ab 10 Uhr

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.