BASKET

DBB-Team setzt im Supercup auf Schröder

Die Vorbereitung der Deutschen Nationalmannschaft auf die Basketball-WM in China ist in vollem Gange, am Dienstag ist auch endlich Dennis Schröder zur Mannschaft gestoßen. Der 25-Jährige sollte ursprünglich bereits früher anreisen, verschob jedoch seine Ankunft beim Team aus persönlichen Gründen und verpasste das Testspiel gegen Schweden (78:46-Sieg). Am kommenden Wochenende warten beim Supercup in Hamburg gleich mehrere Härtetests auf das Deutsche Team.

Im Testspiel gegen Schweden fehlte er noch, beim Supercup steht Dennis Schröder wieder auf dem Court. (Foto: Getty Images)

Mit Polen, Ungarn und Tschechien sind drei der besten Mannschaften Europas in der Hansestadt zu Gast. Während Ungarn nur knapp in der WM-Qualifikation scheiterte, sind Polen und Tschechien in China dabei. „Der Supercup ist das wichtigste Element während unserer kurzen Vorbereitung“, sagt DBB-Bundestrainer Henrik Rödl.

Der Coach kann beim Supercup wieder auf Dennis Schröder zurückgreifen. Der Point Guard der Oklahoma City Thunder ist Führungsspieler und komplettiert den Kader der Deutschen Basketballer. „Jeder Trainer darf sich glücklich schätzen, einen Dennis Schröder in seinen Reihen zu haben. Auf seiner Position gehört er zu den Besten der Welt“, sagte Rödl dem „Hamburger Abendblatt“ vor einigen Tagen.

Die Testspiele dienen in erster Linie dazu, Informationen zu sammeln und erste Feinabstimmungen zu treffen. Die kurzfristige Anreise Schröders soll dabei kein Problem darstellen. „Ihn müssen wir in Hamburg beim Supercup integrieren, aber das ist nicht so schwer, weil er viele der Inhalte schon kennt und weiß, was wir auf dem Feld umsetzen wollen“, so Frödl in einem Spox-Interview.

Der volle Spielplan:

Freitag, 16. August 2019
17.30 Uhr: Tschechische Republik – Polen
20.00 Uhr: Deutschland – Ungarn
Sa., 17. August 2019
17.30 Uhr: Ungarn – Polen
20.00 Uhr: Deutschland – Tschechische Republik
So., 18. August 2019
15.00 Uhr: Deutschland – Polen
17.30 Uhr: Tschechische Republik – Ungarn

Alle Spiele des Supercups werden werden live bei MagentaSport übertragen, das Ganze ist kostenlos.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!