BASKET

Cousins erleidet Kreuzbandriss

DeMarcus Cousins wird weiter vom Pech verfolgt. Bei einer Trainingseinheit in Las Vegas zog sich der Center einen Kreuzbandriss im linken Knie zu, das gaben die Los Angeles Lakers bekannt. Im Sommer unterschrieb der 29-Jährige einen 3,5 Millionen Dollar Vertrag bei der „Lakeshow“ und sollte das Team an der Seite von LeBron James und Anthony Davis zum Erfolg führen. „Boogie“ könnte für die gesamte Saison ausfallen.

Cousins erlitt drei schwere Verletzungen in den letzten eineinhalb Jahren. (Foto: Getty Images)

Es ist die dritte schwere Verletzung binnen eineinhalb Jahren für Cousins. Im Januar letzten Jahres erlitt der viermalige All-Star im Trikot der New Orleans Pelicans einen Achillessehnenriss, der ihn für ein ganzes Jahr außer Gefecht setzte. Im Sommer wechselte er zu den Golden State Warriors und gab Anfang 2019 sein Comeback. Cousins sollte wichtiger Bestandteil des Playoff-Runs der Warriors werden, jedoch verletzte er sich in der ersten Runde am linken Quadrizeps und kehrte erst in den Finals zurück.

Boogie galt lange als einer der besten Big Man der Liga und stand kurz davor, bei den Sacramento Kings einen Max-Contract über 220 Millionen Dollar zu unterzeichnen. Doch er wurde zu den Pelicans getradet. Diese boten ihm einen Zweijahresvertrag über 40 Millionen Dollar an, welchen Cousins in der Hoffnung auf einen lukrativeren Deal ablehnte. Die etlichen Verletzungen kosteten den 29-Jährigen mehrere hundert Millionen Dollar.

Was machen die Lakers jetzt?

Spieler und Trainer in der NBA zeigten sich geschockt. „Ich bin am Boden zerstört. Die letzten Jahre waren für DeMarcus die Hölle. Wir sind jetzt alle niedergeschlagen“, sagte Boogies ehemaliger Trainer Steve Kerr. Auch Kyle Kuzma, Cousins’ neuer Teamkamerad bei den Lakers, zeigte sich betroffen. „Es ist super unglücklich für DeMarcus, man sieht wie sehr er den Basketball liebt.“

Mit der Verletzung von Boogie Cousins sind die Lakers im Frontcourt dünn besetzt. JaVale McGee wird voraussichtlich die Position des Starting-Center übernehmen. Ob die Lakers nun im Laufe der Saison noch Änderungen am Kader vornehmen werden, bleibt abzuwarten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!