BASKET

Alle Infos zur Basketball-WM

Die Basketball-Weltmeisterschaft 2019 ist die bisher größte aller Zeiten. Vom 31. August bis zum 15. September kämpfen 32 Länder um den glorreichen Titel, so viele wie noch nie! Erstmals ist China der Austragungsort des Basketball-Spektakels. Die BASKET-Redaktion hat für euch die größten Geschichten und spannendsten Partien zusammengestellt. Außerdem verraten wir euch, welche Spieler man unbedingt im Auge behalten sollte.

Aber zunächst ein paar Fakten. Das Teilnehmerfeld setzt sich wie folgt zusammen: Sieben Teams aus Amerika, zwölf aus Europa, acht aus Asien und Ozeanien sowie fünf aus Afrika. Die insgesamt 92 Spiele werden in acht Städten ausgetragen: Peking, Shanghai, Shenzhen, Wuhan, Dongguan Foshan, Nanjing und Guangzhou.

Die USA gewann 2014 die Gold Medaille. (Foto: imago images / AAP)
Titelverteidigung oder Blamage?

Auch wenn einige NBA-Stars ihre Teilnahme an der WM zurückgezogen haben, gilt die USA weiterhin als Topfavorit auf den Titel. Das Team von Headcoach Gregg Popovich hat mit Kemba Walker, Donovan Mitchell oder auch Jayson Tatum weiterhin den Kader mit der höchsten Qualität. Jedoch stellt sich die Frage, wer das Team anführen soll. In der Vorbereitung gab es eine Niederlage gegen Australien, das Ende einer 78 Spiele langen Siegesserie von Team USA.

Auch in Japan ist die Euphorie riesig. Mit Rui Hachimura haben die Japaner ein großes Talent in ihren Reihen. Der 19-Jährige wurde diesen Sommer im NBA-Draft an neunter Stelle von den Washington Wizards ausgewählt, was ihn zum ersten japanischen Basketballer macht, der in der ersten Runde gepickt wurde. Der Forward ist bereits ein Nationalheld. Sollte es sein Team weit bei der WM bringen, könnte Hachimura einer der größten Stars des Landes werden. Das US-Team und Japan treffen am 5. September (14:30 Uhr/Magenta Sport) aufeinander.

Die Todesgruppe

Besondere Spannung verspricht die Gruppe H (Kanada, Senegal, Litauen, Australien). Die Kanadier haben erfahrene NBA-Spieler in ihren Reihen, etwa Pacers-Guard Cory Joseph. Zudem wird das Team von Nick Nurse trainiert. Der Headcoach gewann mit den Toronto Raptors vergangene Saison die NBA-Championship. Senegal qualifizierte sich angeführt von Gorgui Dieng (Minnesota Timberwolves) souverän für die WM. Litauen hat mit Domantas Sabonis (Indiana Pacers) und Jonas Valanciunas (Memphis Grizzlies) einen der stärksten Frontcourts im Teilnehmerfeld. Australien wird auch ohne Ben Simmons als Titelkandidat gehandelt. Das Team ist mit Patty Mills (San Antonio Spurs), Joe Ingles (Utah Jazz) und Aaron Baynes (Phoenix Suns) breit aufgestellt.

Der letztjährige MVP will auch im Nationaltrikot Erfolge feiern. (Foto: imago images / Xinhua)

Die Griechen setzte all ihre Hoffnungen in die Antetokounmpo Brüder. Neben NBA-Superstar Giannis, tragen auch Thanasis und Kostas das griechische Nationaltrikot. „Ich würde den MVP-Titel gegen seinen Sieg bei der WM austauschen“, sagte „The Greek Freak“ im Vorfeld des Turniers.

Der serbische Anführer

Nikola Jokic hat eine starke Saison hinter sich. Der Center erzielte legte im Schnitt 20,1 Punkte, 10,8 Rebounds und 7,3 Assists für die Denver Nuggets auf. Nun soll der 24-Jährige die serbische Nationalmannschaft zum Titel führen. Die Serben sind auf allen Positionen gut besetzt. Zu den bekannteren Namen gehören Bogdan Bogdanovic (Sacramento Kings), Boban Marjanovic (Dallas Mavericks) und Milos Teodosic.

Die Deutschen gewannen in der Vorbereitung den VTG Supercup in Hamburg. (Foto: imago images / camera 4)

Auch die Deutschen Basketballer machen sich Hoffnungen auf eine Medaille. Der Kader von Bundestrainer Henrik Rödl hat so viel Qualität und Tiefe wie noch nie zuvor. Die Leistungen in den Testspielen machen Hoffnung. Mit Kapitän Dennis Schröder als Spielmacher kann es das DBB-Team weit bringen. Am Sonntag steht das erste Gruppenspiel gegen Frankreich an (14.30 Uhr/Magenta Sport).

Wo kann ich die Basketball-WM sehen?

MagentaSport überträgt alle 92 Spiele der WM live und exklusiv, darunter natürlich auch die Spiele der deutschen Mannschaft mit Interviews und Live-Kommentatoren vor Ort. Um die Spiele des DBB-Teams herum gibt es zudem ein Livestudio und vom 31. August bis zum 09. September gibt es täglich um 19 Uhr eine Highlight-Show mit Zusammenfassungen aller Partien auf www.magentasport.de. Gleiches gilt für die Viertelfinal- und Halbfinalbegegnungen.

MagentaSport ist auf allen bekannten Plattformen verfügbar, alle 92 Spiele können ohne Registerierung oder Login live verfolgt werden und sind auf Abruf verfügbar.

Gruppenübersicht:

Gruppe A: Elfenbeinküste, Polen, Venezuela, China

Gruppe B: Russland, Argentinien, Korea, Nigeria

Gruppe C: Spanien, Iran, Puerto Rico, Tunesien

Gruppe D: Angola, Philippinen, Italien, Serbien

Gruppe E: Türkei, Tschechien, USA, Japan

Gruppe F: Griechenland, Neuseeland, Brasilien, Montenegro

Gruppe G: Dominikanische Republic, Frankreich, Deutschland, Jordanien

Gruppe H: Kanada, Senegal, Litauen, Australien

Das „Mega-WM-Angebot“ von BASKET

Nur während der Basketball-WM – und nur so lange der Vorrat reicht – bieten wir euch das „Mega-WM-Angebot“ an. Ihr erhaltet ein BASKET-Abo (10 Hefte) + einen Spalding NBA Gold für sensationelle 59,90 €

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.