BASKET

Wie gehts jetzt für CP3 weiter?

Nach dem spektakulären Blockbuster-Deal von Russell Westbrook und den Houston Rockets stellt sich nun die Frage: Was passiert jetzt mit Chris Paul? Dieser wechselt im Gegenzug, mit zusätzlichen Erstrundenpicks im Gepäck, nach Oklahoma zu den City Thunder.

Die Zukunft von Chris Paul ist mehr als ungewiss (Foto: getty images).

Bleibt Chris Paul bei den Oklahoma City Thunder?

Doch ob er dort auch bleiben wird, ist sehr ungewiss. Nach den Trades von Paul George zu den Los Angeles Clippers und nun Russell Westbrook zu den Houston Rockets ist klar – der Umbruch der Thunder ist im vollen Gange.

Ob sie den 34-Jährigen mit dem Monster-Vertrag von drei Jahren und 124 Millionen Dollar behalten, ist deswegen mehr als fraglich. Als wahrscheinlicher gilt da ein weiterer Trade – womöglich mit den Heat?

Nachdem Miami bei Russell Westbrook schon im Gespräch war und letztendlich den Kürzeren zog, könnte jetzt Paul an dessen Stelle an den „South Beach“ gelangen, um dort mit Jimmy Butler zusammen den Kampf um die NBA-Krone aufzunehmen. Ein Szenario, das alles andere als abwegig erscheint, ist die Franchise aus Florida doch auf der Suche nach einem Spielstarken Point Guard. Ein solcher ist „Floor General“ Chris Paul noch immer, trotz seiner 34 Jahre.

Wie es auch kommt, es bleibt auf jeden Fall spannend im verrücktesten Transfer-Sommer aller Zeiten. Und auch die kommende Saison könnte somit extrem spannend sein. Nach etlichen Zusammenschlüssen zweier Superstars ist die NBA ausgeglichen wie lange nicht!

Thank you
for sending!