BASKET

Westbrook zu den Rockets?

Nach dem Paul George von den Oklahoma City Thunder zu den Los Angeles Clippers getradet wurde, steht Russel Westbrook nun alleine da, weswegen „Russ“ nun einen Trade fordert.

Der Spitzenreiter auf eine Verpflichtung von „Mr. Triple-Double“ sollen die Houston Rockets sein. Chris Paul baut ab und die Rockets überlegen sich, Westbrook als neuen Point Guard zu verpflichten.

Westbrook
Nach dem Abgang von Paul George scheint auch Russell Westbrook seinen Abgang zu forcieren (Foto: Getty Images).

Es gibt drei Trade-Szenarien für die Russell Westbrook:

1) Zum einen könnten die Rockets Chris Paul und Eric Gordon für Russell traden, allerdings hat Houston bereits betont, dass weder James Harden noch Chris Paul die Raketen verlassen wird.

2) Die zweite Variante wäre, dass die Oklahoma City Thunder den ehemaligen MVP und Steven Adams abgeben. Im Gegenzug könnten sie Clint Capela, Eric Gordon und Chris Paul erhalten können.

3) Und die letzte Variante ist, dass Houston für Westbrook ihren Center Clint Capela und Gordon sowie Draft-Picks abgeben. Aufgrund des Ausspruchs Chris Paul nicht zu traden, aber Clint Capela loswerden zu wollen, scheint diese die wahrscheinlichste Variante zu sein.

Weitere Trade-Möglichkeiten für den All Star wären die Orlando Magic, Minnesota Timberwolves, Miami Heat, New York Knicks, sowie die Los Angeles Lakers.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!