BASKET

Marcus Morris verletzt NBA-Ehrenkodex!

Marcus Morris hatte bei den San Antonio Spurs schon sein mündliches „Ja“ zu den 20 Millionen Dollar für zwei Jahre gegeben, aber noch nicht offiziell unterschrieben. Nun soll sich der ehemalige Kelte anders entschieden haben.

Nun sieht es so aus, als ob Marcus bei den New York Knicks für ein Jahr und 15 Millionen Dollar unterschreiben wird. Allerdings haben die Spurs schon Davis Bertans nach Washington geschickt, um Cap-Space zu räumen, was nun zum Problem werden könnte.

Sein Wort zu brechen, gilt in der NBA als absolutes „No-Go“. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz in der Free Agency: Wer eine Einigung erzielt, führt keine weiteren Verhandlungen mehr. 2015 hatte beispielsweise den Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki bereits eine Zusage erteilt, nur um im allerletzten Moment doch bei den Los Angeles Clippers zu belieben!

Thank you
for sending!